MÖHR-BRUPBACHER, MAX (1917–2005)


* 26. Januar 1917 in Maienfeld, † 17. September 2005. Sohn eines Landwirts und Rebbauern, Primar- und Sekundarschule in Maienfeld, Handelsdiplom an der Kantonsschule Chur, Lehre auf der Bündner Kantonalbank Chur, Stelle bei der Nationalbank in Zürich, Wechsel nach Genf, danach Stelle bei Privatbank in Schaffhausen. 1947 Heirat mit der Wädenswiler Innenarchitektin Vreni Brupbacher, zwei Söhne (Markus und Ruedi) und eine Tochter (Andrea). Ab 1. März 1951 Kommanditär der Buchdruckerei Adolf Stutz & Co., Umzug von Schaffhausen nach Wädenswil in die Gerbe. Aufbau der Druckerei Stutz und erfolgreiche Geschäftsführung. Rasante Entwicklung im Druckgewerbe mit neuen Verfahren. 1994 neuer Betriebsstandort im Tuwag Areal an der Einsiedlerstrasse.
Kulturell interessierter Verlagsleiter, Mitbegründer des «Jahrbuchs der Stadt Wädenswil». Guter Bergsteiger, Oberleutnant in der Gebirgsinfanterie, Vorstandsmitglied des Asylvereins, des Rabattvereins Wädenswil und des Buchdruckervereins Oberer Zürichsee und Oberland, Leitung der Altersheimkommission Fuhr, Präsident des Pistolenschiessvereins Wädenswil, Gründungsmitglied des Rotary Clubs Au am Zürichsee, Engagement im Leiterteam der Aktiven Senioren zusammen mit seiner Frau Vreni. [dbi]