HIRT, JOHANNES (1873–1930)


* 29. März 1873 in Wehntal, † 4. März 1930 in Au-Wädenswil, Lehrer für alle Klassen in der Au (1. bis 8. Schuljahr), sehr religiöse Persönlichkeit, Vertrauensperson für viele Mitbürgerinnen und Mitbürger, welche bei ihm Rat suchten. Konservative und strenge Erziehungsmethoden bezüglich Zucht und Ordnung an der Schule Ort. Seine Hobbies sind Bienenzucht und Fotografie.
Nach Abschluss des Seminars Unterstrass  wird er 1892 Lehrer in Windlach-Stadel und vier Jahre später in Elgg. Im Frühjahr 1902 übernimmt er die acht Klassen als einziger Lehrer in der Au. Nach der Schulvereinigung mit Wädenswil 1926 wird in der Au nur noch eine Primarschule geführt. Johannes Hirt teilt das Pensum mit Albert Walder. [cle]