STADTBIBLIOTHEK (Schönenbergstrasse 21)

________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Ungewöhnliches Bibliotheksgebäude mit grossen Schaufenstern, Zwerchgiebel und rückwärtigem Turm, entstanden durch Umbau eines pittoresken Feuerwehrgebäudes aus dem frühen 20. Jahrhundert.

Fotografie aus dem Einweihungsjahr 1909.

________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Zeittafel


1907–1909
Bau eines Feuerwehrhauses mit rückwärtigem Schlauchtröckneturm nach Plänen von
Architekt Paul Hürlimann anstelle einer Schmiedewerkstatt und eines Löschwasser-Weihers. Im Gebäude sind Garagen (Spritzen-, Leichen- und Krankenwagen), eine Dienstwohnung und eine Gefängnis- und Ausnüchterungszelle untergebracht.
 
1976
Umbau des Feuerwehrhauses: Das Fachwerk verschwindet unter Putz, die Fenster werden modernisiert, talseitig entsteht ein Anbau.
 
2009–2011
Nach dem Umzug der Feuerwehr an die Seestrasse und nach der Übernahme der Lesegesellschafts-Bibliothek durch die Stadt lässt diese das Feuerwehrhaus vom Büro atool zur Stadtbibliothek umbauen. Anfang 2011 wird sie eröffnet.