WÄDENSWILER CHRONIK 1. AUGUST 1998 BIS 31. JULI 1999

Quelle: Jahrbuch der Stadt Wädenswil 1999 von Peter Ziegler

AUGUST

1. Aus Anlass der Bundesfeier feuert die Barbara-Zunft aus ihrer Kanone punkt 11 Uhr auf dem Seeplatz fünf Salutschüsse ab. An der abendlichen Feier auf dem Geren spricht Gemeinderatspräsident Peter Baumann. Der Quartierverein Au organisiert eine eigene Bundesfeier auf dem Areal der Firma Bettio an der Steinacherstrasse.
3. Das Notariat Wädenswil ist aus dem 1975 bezogenen Gebäude der Credit-Suisse in den Neubau Florhof übersiedelt und öffnet hier erstmals die Türen.
4. Spatenstich für die neue Wasserreservoiranlage Waisenhaus, die 30 Meter lang und 12 Meter breit werden soll. Während in der alten Anlage Platz für 600 Kubikmeter Wasser war, entstehen daneben nun zwei Kammern mit je 850 Kubikmetern Inhalt.
8. Hinschied von Elisabeth Textor-Vetterli (1916−1998). Die Verstorbene wuchs im Bauernhaus Lange Stege in Wädenswil auf und übte bis zur Verheiratung im Jahre 1960 den Beruf der Kindergärtnerin aus.
10. In der reformierten Kirche beginnen die Stukkaturarbeiten an der Decke.
15. Wegen der Einsprache eines Anwohners kann die provisorische Skating-Anlage auf dem Pausenplatz des Schulhauses Rotweg nicht eingeweiht werden.
16. Die Seeüberquerung von Männedorf nach Wädenswil findet zum 42. Mal statt.
17. Eröffnung des Regionalen Ausbildungszentrums RAU im ehemaligen Alcatel-Gebäude in der Au. 16 Mitgliederfirmen, Industrie- und Arbeitgeberverbände finanzieren den Aufbau des Pilotprojektes. Für die Kurse sind total 130 Auszubildende vom ersten bis vierten Lehrjahr angemeldet.
19. In Wädenswil inklusive Berg und Au treten 211 Schülerinnen und Schüler in die erste Klasse ein. 76 Lehrkräfte unterrichten an der Primarschule in 63 Klassen insgesamt 1200 Kinder. 29 Kindergärtnerinnen betreuen in 25 Kindergärten 407 Kinder.
22.-24. An der Chilbi sorgen 25 Bahnen und 110 Marktfahrer für Stimmung.
27.-29. Jubiläumsfeierlichkeiten «125 Jahre Gasversorgung Wädenswil», mit Festakt, Ausstellung und Eröffnung der ersten Erdgas-Tankstelle der Schweiz im Werkhof Winterberg.
29. Der Au-Märt beim Bahnhof Au wird zum fünften Mal durchgeführt und findet dieses Jahr erstmals an einem Samstag statt. - Einweihung der Beachvolleyball-Anlage auf der Badewiese in Naglikon. - Zweites Schifferstechen im neuen Hafen am Seeplatz, organisiert von der Schweizerischen Lebensrettungsgesellschaft. - Einweihung des renovierten Schulhauses Stocken.
30. Auf der Steinacherstrasse in der Au wird zum 25. Mal das Seifenkisten-Derby ausgetragen, organisiert von der Arbeitsgruppe «Kind und Spiel». Mit den Gefährten werden Spitzengeschwindigkeiten bis zu 70 km/h erreicht.

SEPTEMBER

4. Zum vierten Mal machen die zwölf Fachgeschäfte an der Gerbestrasse mit einem sympathischen Fest auf sich aufmerksam.
4.-6. Der seit einem Jahr bestehende Club «Nova» an der Einsiedlerstrasse bietet unter dem Motto «Blauzeit» am Reidbachweiher ein dreitägiges Spektakel mit verschiedenen Bands.
5. Der Turnverein Wädenswil führt zum 19. Mal den zur Tradition gewordenen Anlass «de schnällscht Wädischwiler» durch. - Die Mieter-Baugenossenschaft feiert ihr 75jähriges Bestehen.
7. Viertes Wädenswiler Streetball-Turnier auf dem Eidmatt-Areal.
8. Gemäss Entscheid des Verwaltungsgerichts geht die unter Schutz gestellte Villa Flora in den Besitz der Stadt Wädenswil über.
11. Der Industrie-Arbeitgeberverein Wädenswil und oberer Zürichsee, der 98 Mitgliederfirmen vereinigt, feiert in Feusisberg das 80jährige Bestehen und spricht einen Betrag von 80 000 Franken für die Einrichtung eines Computerzimmers im Oberstufenschulhaus Fuhr. 15 Arbeitsplätze sollen mit modernster Hard- und Software sowie Internet-Anschluss ausgerüstet werden. Der IAVW wurde 1918 als Antwort auf die Gewerkschaftsbewegung ins Leben gerufen. - Das Ehepaar Max und Sonja Lehner-Stäubli feiert den 50. Hochzeitstag.
12. Die Schützengesellschaft Au-Wädenswil führt zum 37. Mal das Wädenswiler Jugendschiessen durch. - Der Fussballclub Wädenswil weiht sein neues Clubhaus auf der Schönegg ein. Der abgebrochene Vorgängerbau wurde 1947 erstellt. - Aus Anlass des 25jährigen Bestehens demonstriert die Budo-Schule Wädenswil «Hohe Schule» der Kampfkünste. - Das Weinbaumuseum auf der Halbinsel Au besteht seit 20 Jahren. - In der Ingenieurschule Wädenswil wird eine Ausstellung mit Bildern des Wädenswiler Malers, Zeichners und Radierers Ernst Denzler (1898−1996) eröffnet. Peter Ziegler würdigt das Werk des Künstlers, der vor 100 Jahren geboren wurde.
13. Pferdesporttag auf dem Geren zum Jubiläum «30 Jahre Reithalle-Genossenschaft Geren Wädenswil». - Im Auftrag des Verkehrsvereins führt Peter Ziegler auf einem Rundgang durchs Eichweid-Quartier, und Vinzenz Bütler stellt seinen Obstbaubetrieb in Hänsital vor.
14. Der Gemeinderat Uetikon besucht den Stadtrat Wädenswil und erinnert daran, dass die rechtsufrige Seegemeinde von 1549 bis 1798 zur Landvogtei Wädenswil gehört hat.
19. Schafprämierung auf Ödischwänd. Die Züchter aus dem Bezirk Horgen führen über 100 Schafe zur Bewertung auf.
20. Jörg und Hedi Fausch-Sieber, Zollingerhäuser, feiern den 50. Hochzeitstag.

Ernst Denzler, Selbstporträt.

22. Die Stimmberechtigten der reformierten Kirchgemeinde beschliessen die Anschaffung einer neuen Orgel und bewilligen hiefür einen Investitionskredit von 724 300 Franken. Dank Beiträgen der Orgelfreunde und der Landeskirche reduzieren sich die Nettokosten auf 554 700 Franken. Das neue Instrument soll 2692 Pfeifen in 41 Registern umfassen und im Frühling 2001 eingeweiht werden. - Maria Hemmig feiert den 98. Geburtstag.
26. Um die Vereinskasse aufzubessern und ein kindernahes Projekt zu unterstützen, organisiert die Jugendgruppe Jungwacht/Blauring zum 60. Geburtstag einen Sponsorenlauf.
26./27. Am Verbandsfest in Buchs SG gewinnen die Wädenswiler Jungtambouren fünf Kränze.
27. Die von der SP lancierte Volksinitiative «Keine Einkaufszentren entlang der Autobahn» wird in der Urnenabstimmung knapp angenommen, verfehlt aber das erforderliche Gemeinde-Mehr. Das Volksbegehren wollte über eine Änderung des regionalen Richtplans Einkaufscenter in einem 800-Meter-Radius von A3-Autobahnanschlüssen im Bezirk Horgen verhindern.

OKTOBER

3. Der Satus-Turnverein Wädenswil feiert das Jubiläum des hundertjährigen Bestehens.
4. Anni Guler-Schneeberger feiert den 90. Geburtstag. Während 30 Jahren führten Anni Guler und ihr Ehemann an der Zugerstrasse ein Eisenwaren- und Haushaltgeschäft.
6. Bis zum 31. Oktober zeigt Regula Scheidegger-Fischer in der «Galerie Siebzehn» Bilder von der Au. - Unter dem Titel «Aufbruch ins 19. Jahrhundert» gibt Peter Ziegler bei den Aktiven Senioren Einblick in die ereignisreiche Zeit zwischen 1798 und 1848.
9. Vor 150 Jahren wurde das Waisenhaus Wädenswil eingeweiht. 1967 wurde die Bezeichnung Waisenhaus durch Jugendheim ersetzt. Das 1982 geschlossene Jugendheim dient seit 1984 als Durchgangsstation für Asylbewerber.
10. Der Katholische Frauenverein Wädenswil ist seit hundert Jahren an vielen Fronten tätig. - Zum 100. Geburtstag von Conrad Ferdinand Meyer wird im Schloss Au in einer Theateradaption «Der Schuss von der Kanzel» aufgeführt. - Jubiläum «25 Jahre Hallenbad Wädenswil».
13. Am Hosliweg wird ein altes Ökonomiegebäude abgebrochen. Die Migros schafft auf dem Areal Kundenparkplätze.
15. Auf Ödischwänd wird die 120. Wädenswiler Viehprämierung durchgeführt.
24. Der Verkehrsverein lädt zu Ehren des «Marroni-Toni» zum siebten Marronifäscht auf dem Plätzli ein.
30. Der Abbruch der aus dem Jahr 1952 stammenden Orgel in der reformierten Kirche ist beendet.
31. Herbstkonzert der Harmonie Wädenswil in der Glärnischhalle, erstmals unter der Leitung von Verena Dinkelmann und unter dem Motto «Zirkus Harmonie».

Abbruch der aus dem 1952 stammenden Orgel in der reformierten Kirche, Oktober 1998.

NOVEMBER

4. In der «Galerie Siebzehn» gibt der Wädenswiler Künstler Ambrosius Humm bis zum 28. November Einblick in sein vielseitiges Schaffen. Ein Bildband würdigt seine Tätigkeit als Maler, Zeichner, Grafiker, Illustrator, Bühnenbildner und Puppenspieler.
7. Der seit 42 Jahren in Wädenswil lebende Helmuth Schneider stellt im Gemeinderatssaal Untermosen bis zum 22. November seine Bilder aus und gibt Einblick in sein jahrzehntelanges künstlerisches Schaffen. - Einweihung des neuen Schulpavillons auf der Langrüti. - Aus Anlass des 10jährigen Bestehens der neuen Gebäude des Kranken- und Altersheims Frohmatt findet eine Jubiläumsfeier statt.
9. Nach 15 Jahren gründet das Theater Ticino einen Förderverein.
20. Im 83. Altersjahr stirbt Elisabeth Zuppinger-Scherer, Holzmoosrüti. In der Kinderkrippe, im Asylverein und in der Kirchenpflege hat sie sich während vielen Jahren für soziale Belange eingesetzt.
21. Im Ortsmuseum wird die Ausstellung «1798 bis 1830: Zeugnisse einer bewegten Zeit» eröffnet. Zu sehen sind Bilder und Dokumente vom Beginn der Industrialisierung, die mit dem Werden des modernen, demokratisch verfassten Staates zusammenfällt. - Die von Martin Schiesser dirigierte Big Band der Jugendmusik begeistert in der Glärnischhalle mit Swinging Melodies der 30er und 40er Jahre.
22. Baustellen-Gottesdienst in der reformierten Kirche, mit anschliessender Besichtigung der Restaurierungsarbeiten an der Stuckdecke vom Baugerüst aus. - Der von Rudolf Geiger dirigierte Brass Band Posaunenchor gibt in der katholischen Kirche ein Konzert, zusammen mit dem katholischen Kirchenchor.

Bau-Gottesdienst in der reformierten Kirche, 22. November 1998.

25. Willy und Susanne Kummer gründeten vor 20 Jahren den «Rock’n’Roll Club 93 Wädenswil».
27. Die Pro Ciné Colorlabor AG feiert das 60jährige Bestehen.
28. Herbst- und Weihnachtsmarkt in der Gerbe- und Friedbergstrasse. An ungefähr der Hälfte der 125 Stände bieten Wädenswiler Geschäfte und Organisationen ihre Ware an; die restlichen Angebote kommen von auswärtigen Marktfahrern.
29. Zum vierten Mal laden die Geschäfte im Zentrum am ersten Adventssonntag und zugleich Tag des traditionellen Chlauseinzugs - neu mit Start beim «Rössli» - zum Abendverkauf ein. Ein weiterer Sonntagsverkauf ist für den 20. Dezember bewilligt. - Im Altersheim Frohmatt kann Hermine Haab ihren 100. Geburtstag feiern. - Wegen Renovationsarbeiten in der reformierten Kirche findet das diesjährige Adventskonzert des Kirchen- und Oratorienchors Wädenswil in der reformierten Kirche Horgen statt. Unter der Direktion von Felix Schudel werden Werke von Anton Bruckner aufgeführt.
30. Das Gemeindeparlament erklärt eine Motion der FDP erheblich, welche die Zahl der Mitglieder des Stadtrates auf 7 oder 5 reduzieren will.

DEZEMBER

6. Die Kirchgemeindeversammlung genehmigt das Budget der reformierten Kirchgemeinde und die Erhöhung des Steuerfusses auf 13 Prozent.
7. Primarschulpflege und Stadt Wädenswil präsentieren ihr Konzept zur Förderung von hochbegabten Schülerinnen und Schülern.
8. Die Oberstufenschulgemeindeversammlung erhöht den Steuerfuss für 1999 um ein Prozent auf neu 23 Prozent.
10. Zum 50. Jahrestag der Verabschiedung der Menschenrechtserklärung durch die Vereinten Nationen organisieren die Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen und der Dritt-Welt-Verein Wädenswil einen Fackelzug mit gottesdienstlichem Abschluss.
11. Im Hotel Du Lac gibt die 24jährige Wädenswilerin Tanja Baumann, amtierende Aerobic-Weltmeisterin, in einer Show Einblick in Fitness und Aerobic.
13. Adventskonzert der Lesegesellschaft. Es musizieren Eva Kauffungen (Harfe) sowie Brita Ostertag und Philipp Bachofner (Querflöte).
14. Das Gemeindeparlament genehmigt den Voranschlasg 1999, mit unverändertem Steuerfuss von 103 Prozent für das politische Gemeindegut.
17. Dr. med. Ch. Maeder-Rubach übernimmt die Praxis von Dr. med. Carl Keel an der Oberdorfstrasse 31, der seine Tätigkeit per Ende November altershalber aufgegeben hat.
18. Nachdem es letztes Jahr zu massiven Sachbeschädigungen gekommen ist, verzichtet die Oberstufe auf die Durchführung eines Schulsilvesters. Der Brauch wird nur noch an der Primarschule begangen.
21. Rosa Rusterholz-Stauffer feiert den 95. Geburtstag. Sie arbeitete bis zur Heirat 1930 in der Seidenweberei Gessner, unterstützte dann ihren Ehegatten Ernst Rusterholz in der Führung der eigenen Wagnerei an der Stegstrasse 1 und ging jeweils im Winter einem Zusatzverdienst in der Wädenswiler Tirggel-Fabrik Suter nach.
31. Im Altersheim Frohmatt feiert Willy Strickler den 90. Geburtstag. Der in Wädenswil aufgewachsene Jubilar arbeitete in der Schlosserei Gisler in Wädenswil, dann in Oberrieden und Zürich und von 1954 bis 1973 auf dem Bauamt Wädenswil.

JANUAR

5. Bei der Wädenswiler Badanstalt müssen drei Pappeln gefällt werden, da die Bundesbahnen mangelnden Sicherheitsabstand zu den angrenzenden Bahngeleisen geltend machten. Die Aktion stösst nicht auf allseitige Zustimmung.
6. In der Alten Fabrik wird wiederum der grösste Dreikönigskuchen der Schweiz präsentiert und Stück für Stück verschenkt. Der rund 12 Quadratmeter grosse Kuchen wiegt etwa 180 Kilogramm und ergibt über 2500 Stücke.
16. Premiere der Freunde des Volkstheaters mit der Uraufführung «Checkpoint Meier», einer bitterbösen Komödie über den alltäglichen Bürowahnsinn. Die Autorin Bettina Schmid führt Regie. - «Chränzli» des Gesangvereins Stocken mit Jahreskonzert und Theateraufführung.
17. In der Glärnischhalle gibt das Kammerorchester Wädenswil unter der Leitung von Felix Schudel ein Konzert mit Werken von van Wassenaer, Frank Martin, Schumann, Grieg und Mendelssohn Bartholdy. Gastpianist ist Gerald Klose aus Berlin. - In der katholischen Kirche gibt der gemischte Chor Neva aus St. Petersburg ein Konzert mit russisch-orthodoxen Kirchengesängen und russischen Volksliedern. - Hinschied von Recco Däppeler-Beyeler (geb. 1915), früher Inhaber eines Velogeschäfts am Hoffnungsweg, und Ehrenpräsident des Velo Clubs Wädenswil.
18. Der Gemeinderat berät die Saalfrage und entscheidet sich für einem Umbau des Engel-Saals. - Baubeginn für die Neugestaltung des 1959 erstellten Etzelsaals neben der katholischen Kirche.
24. Jugendliche beschliessen die Gründung eines Jugendparlaments, wie es bereits in Thalwil und Horgen bestens funktioniert.
30. Einweihung des Anbaus am Ostflügel des Altersheims Fuhr, der die Platzverhältnisse im Ess- und Aufenthaltsraum der Pflegeabteilung wesentlich verbessert.
31. Vandalenakt in der St.-Anna-Kapelle. Unbekannte drangen gewaltsam in die Sakristei ein, zerstörten Mobiliar, zerschlugen ein Holzkreuz und eine Flasche Messwein, zerrissen mehrere Bibeln und warfen Messgewänder die Treppe hinunter.

FEBRUAR

1. Ab heute wendet die Stadtverwaltung die neuen Regeln für die Rechtschreibung an.
3. Hinschied von Heinrich Schrag-Jakober (geb. 1916), Ehrenmitglied des Schützenvereins Wädenswil. - Wädenswiler Schwimmerinnen und Schwimmer erringen am 13. Internationalen in Dornbirn zum dritten aufeinanderfolgenden Mal den Pokal im Staffelrennen.
5. Erika und Gottfried Huber-Wiesner feiern goldene Hochzeit.
6. Der Zürcher Heimatschutz rekurriert gegen den vom Stadtrat bewilligten Abbruch der Häuser am Bahnweg, welche zwischen 1883 und 1888 im Schweizer Holzstil erstellt wurden. - Abendunterhaltung des Frauen- und Töchterchors Ort im Schulhaus Steinacher, mit Gesangsdarbietungen und Schwank «Di topplet Doris».
9. Heftige Schneefälle stellen die Räumungsequipen vor eine harte Bewährungsprobe.
12./13. Mit zwei Tagen der offenen Türen feiern Cortesi & Graber, Atelier und Buchbinderei an der Einsiedlerstrasse 30, die vor 20 Jahren erfolgte Geschäftsgründung.
17. Fünf Männer im Alter von 16 bis 21 Jahren aus dem Bezirk Horgen, welche dem Satanskult zugehörig sind und den Vandalenakt in der St.-Anna-Kapelle verübt haben, werden verhaftet.
20.-22. Fasnacht in Wädenswil. Weit über 1000 Fotografien von früheren Fasnachtsanlässen schmücken die NFG-Konfetti-Bar im Haus Zur Sonne. Das Schnitzelbankfest wird dreimal aufgeführt. Die Fasnachtszeitung «Anlüger vom Zürichsee» erscheint zum 24. Mal. Das diesjährige Sujet der Plakette lautet: «Mann, wie isch die Fun-Box geil, i de Flora wär si psunders schteil.» Maskenball in der Turnhalle Eidmatt, Umzug mit 49 Gruppen, Cliquen und Guggen am Fasnachts-Sonntag, Kinderumzug bei Schneegestöber am Montag.
21. Wegen heftiger Regengüsse gerät der Hang unterhalb der Eichmühle ins Rutschen. Die Erdmassen verschütten die Einsiedlerstrasse, welche während fünf Stunden gesperrt werden muss.
25. Die SBB geben bekannt, dass der gesamte Zugsverkehr am linken Seeufer, und damit auch der Bahnhof Wädenswil, ab Mitte 1999 vollelektronisch vom Stellwerk Zürich aus gesteuert wird.

Ein Erdrutsch sperrt am 21. Februar die Einsiedlerstrasse.

MÄRZ

1. Neben dem Schulhaus Untermosen wird mit dem Bau eines Pavillons begonnen. Auf Beginn des Schuljahres 1999/2000 werden der Oberstufe hier zwei Klassenzimmer, Gruppenräume, eine Bibliothek, ein Naturkundezimmer, ein Informatikraum und ein Sammlungszimmer zur Verfügung stehen.
6./7. Am zweiten Nationalen Alpguggenmusiktreffen in Savognin werden die «Wadin Schränzer» mit ihren Hits «Funiculi», «Akropolis adieu» und «Go West» für die beste musikalische Darbietung mit dem ersten Rang in Spezialwertung ausgezeichnet.
11. In Zürich stirbt der in Wädenswil aufgewachsene Felix Rellstab (geb. 1924), der langjährige Leiter der Schauspiel-Akademie Zürich. Für seine vielseitigen Verdienste wurde er 1992 mit dem Kulturpreis der Stadt Zürich ausgezeichnet.
12. Margrit und Albert Galler-Scola feiern goldene Hochzeit. Albert Galler absolvierte eine Lehre als Hutmacher in der Firma Kaspar Hauser in Wädenswil.
15. Das Gemeindeparlament wählt für die Amtsdauer 1999/2000 Fredy Huber (SVP) zum Präsidenten, Josef Dorfschmied (SP) zum ersten Vizepräsidenten und Doris Stüdli (FDP) zur zweiten Vizepräsidentin.
21. An der jährlichen Dressurprüfung, welche der Kavallerieverein Wädenswil und Umgebung in der Reithalle Geren veranstaltet, ist die Wädenswilerin Barbara Hitz mit einem Punkt Rückstand auf die Siegerin erfolgreich.
23. Bei der Renovation der Westfassade der katholischen Kirche findet man im Grundstein einen verzinnten Kupferbehälter mit dem Prägestempel des Wädenswiler Kupferschmieds Johann Brupbacher (1847−1928) und der Jahreszahl 1896. Druckschriften, Zeitungen und eine Bauchronik von Baumeister J. Cavallasca geben Aufschluss über die Vorgeschichte des Kirchenbaus. Die Dokumente werden kopiert und zusammen mit solchen aus dem Jahre 1999 in neuem Gefäss am 14. April wieder in den Eckstein eingemauert.
26. Andrew Bond lädt zur Taufe seiner neuen CD «Sunestraal, tanz emaal» ein, welche 22 Mundartlieder und Gedichte den Freuden und Leiden des Sommers widmet.
27. Trotz schlechtem Wetter wird der Frühlingsmarkt mit seinen 110 Ständen rege besucht. - Patrik Bollier vom Schützenverein Wädenswil sichert sich im kantonalen Final der Luftgewehr-Meisterschaft in Winterthur die Goldmedaille und den Titel «Kantonalmeister ‘99».
28. Frühjahrskonzert der «Harmonie» unter der Leitung von Verena Dinkelmann in der Konzerthalle Glärnisch.
30. Die Baurekurskommission hat die vom Stadtrat Wädenswil erteilte Baubewilligung für die Altersresidenz «Schlossberg» auf dem Gelände des Spitals Wädenswil aufgehoben mit der Begründung, das Vorhaben sei nicht zonenkonform. Im regionalen Richtplan von 1982 ist das Spitalgelände einer Zone für öffentliche Bauten und Anlagen zugewiesen und zusätzlich mit der Signatur «H» (Spitalnutzung) versehen, was den Bau einer Altersresidenz nicht zulässt.
31. Im 99. Lebensjahr stirbt Maria Hemmig. - Der bisherige Stiftungsrat des Schwerpunktspitals Wädenswil löst sich nach Abnahme der Rechnung 1998 auf. An seine Stelle tritt ab Mai ein neues Gremium, das nur noch sieben Mitglieder zählt. Dieses ist für die Führung des Spitalbetriebs nicht mehr zuständig. Die gemeinsame oberste Leitung der Spitäler Wädenswil und Horgen ist seit 1. Januar 1999 Aufgabe der neu gegründeten Betriebsstiftung Schwerpunktspital Zimmerberg.

Frühlingsmarkt in der Gerbestrasse.

APRIL

1. Die Zentrumsüberbauung Oberdorf an der Zugerstrasse, ein stark gegliederter siebenteiliger Häuserkomplex mit Innenhof, ist fertiggestellt. Die ersten Mieter ziehen in die 40 Wohnungen ein. Im Mai werden auch die 1650 m2 Verkaufsflächen vermietbar sein. - Im Altersheim Au feiert Anna Erzinger-Kleiner, die ihr ganzes Leben in Wädenswil verbracht hat, den 90. Geburtstag.
2. Die Männer der Schola gregoriana Wädenswil unter der Leitung von Joseph Schelbert gestalten mit alten lateinischen Choral-Gesängen die Karfreitags-Liturgie in der katholischen Kirche.
3. «Di Alt Fabrik» präsentiert mit 3000 Eiern in einem einzigen Nest das grösste Osternest der Schweiz.
4. Da die reformierte Kirche wegen der Renovation nicht für die traditionelle Osternachtfeier benützt werden kann, lädt die Kirchgemeinde zu einer Osterwanderung am frühen Morgen des Ostersonntags ein. - In der katholischen Kirche interpretieren im Rahmen eines Osterkonzerts Organist Emanuele Jannibelli und der Sänger Joseph Schelbert Werke von Bach, Liszt, Fauré, Dvorac, Rheinberger, Vierne, Langlais und Martin.
7. Die Suche nach einem Standort für die Skateranlage findet ein vorläufiges Happy-End. Auf dem Pausenplatz des Schulhauses Untermosen wird, als anderthalbjähriges Provisorium, eine Halfpipe eröffnet.
9. Der von Gery Meyer und Andrew Bond geleitete Frei- und Wahlfachchor der Oberstufe gibt in der Konzerthalle Glärnisch einen musikalischen Einblick in die 60er Jahre. Zu hören sind deutsche Schlager, Hippie-Songs, Anti-Kriegslieder, Rock- und Beach-Songs.
12. Gegen den Plan der Orange Communications AG, auf dem Tuwag-Gebäude Einsiedlerstrasse 34 eine Mobilfunk-Antenne aufzustellen, formiert sich Widerstand der Anwohner, welche nicht dem Elektrosmog ausgesetzt werden wollen. In der Folge kündigt die Tuwag den Vertrag mit Orange.
13. Die Innenrenovation der reformierten Kirche umfasst auch Arbeiten im Turm und an den Glocken. Für einen Monat wird deshalb des Kirchengeläute stillgelegt. - Rosa Brändli-Schärer feiert den 90. Geburtstag.
17. Im Haus Sust an der Seestrasse nimmt die Bar «Industrie» ihren Betrieb auf. - An der 17. Wädenswiler Sportlerehrung zeichnet die Interessengemeinschaft Wädenswiler Sportvereine 41 lokale Sportgrössen mit Medaillen aus. - Frühlingskonzert des Brass-Band-Posaunenchors Wädenswil mit abwechslungsreichem Programm, das von der englischen Hymne bis zur Popmusik reicht.
18. Aus Wädenswil werden für die Amtsdauer 1999 bis 2003 in den Kantonsrat gewählt: Julia Gerber Rüegg (SP, bisher), Ernst Stocker (SVP, bisher), Vinzenz Bütler (CVP, neu), Kurt Schreiber (EVP, bisher).
19. Der Gemeinderat stimmt dem Finanzplan 1998 bis 2002 zu und überweist ein Postulat betreffend eine Skating-Anlage auf dem Seeplatz an den Stadtrat. - Der Musikverein Harmonie Wädenswil nimmt zum 40. Mal mit der Zunft «Zu den Drei Königen» am Zürcher Sechseläuten teil.
21. Ein Maskierter überfällt am frühen Morgen den Kiosk am Bahnhof Au und raubt 400 Franken.
26. Unter Anleitung des Künstlers Urs Burkhardt und des Zimmermanns Ernst Bachmann bauen Kinder als Ferienbeschäftigung unter den Platanen auf dem Spielplatz des Landgasthofs Halbinsel Au eine Baumhütte, die am 16. Mai eingeweiht wird.
30. Das Malergeschäft Estermann in der Au feiert das 50-Jahr-Jubiläum. Im Mai 1949 führte Roman Estermann senior die ersten Malerarbeiten aus. Inzwischen hat sein Sohn Roman die Leitung des Geschäfts übernommen.
Urs Burkhardt und Ernst Bachmann bauen mit Kindern eine Baumhütte in der Halbinsel Au.

MAI

4. Nicole Burger tritt ihre Stelle als Zivilstandsbeamte an. Sie löst Henri Rappo ab, der sich vorzeitig in den Ruhestand begibt. Neu finden die Trauungen im Stadtratssaal statt, der zu einem multifunktionellen Raum umgestaltet wird. - Der seit 20 Jahren in Wädenswil lebende Fred Ackermann, bis zur Pensionierung wissenschaftlicher Zeichner für die Veterinärchirurgische Klinik der Universität Zürich, stellt in der «Galerie Siebzehn» seine Bilder aus, vorwiegend Landschaften in Öl.
5. Alfred R. Sulzer aus Zürich kauft von der Stadt Wädenswil das aus dem Jahr 1838 stammende Bauernhaus auf der Vorderen Au und lässt es renovieren. Der Regierungsrat bewilligte seinerzeit den Abbruch des Gebäudes, wogegen der Zürcher Heimatschutz beim Verwaltungsgericht mit Erfolg rekurrierte.
Der Samariterverein Wädenswil weiht das in Fronarbeit renovierte neue Kurslokal und das Krankenmobilienmagazin ein, das vom Haus Rosenhof in die Liegenschaft Schönenbergstrasse 3 verlegt worden sind.
9. Im 89. Altersjahr stirbt Margrit Pretto-Frey. Zusammen mit ihrer Schwester Helen Steiger-Frey führte sie in den 50er bis 70er Jahren einen Wollenladen beim Central.
12. Nach längeren Verhandlungen hat sich die International Primary School Zürich entschieden, das Angebot der Stadt Wädenswil für einen neuen Standort anzunehmen. Das neue Schulgebäude für rund 400 Schülerinnen und Schüler soll im Fuchsenbüel an der Steinacherstrasse erstellt werden.
15. Vor 60 Jahren nahm die Südostbahn den elektrischen Betrieb auf. Sie verfügte damals über sechs Triebwagen, sodass die SBB und die Bodensee-Toggenburg-Bahn mit leichteren Triebfahrzeugen einspringen mussten. - Hinschied von Ernst Bär (geb. 1910), früher Inhaber eines Coiffeursalons an der Zugerstrasse.
17. Heftige Regenfälle lassen den Spiegel des Zürichsees bis zum 23. Mai auf 407,2 Meter über Meer ansteigen. Die ZSG stellt den Längsverkehr vorübergehend ein. Der grösste Teil des Seeplatzes ist während mehreren Tagen überschwemmt: ein einmaliges Gaudi für die Kinder.
18. Hinschied von Robert Hässig (geb. 1913), von 1950 bis 1987 Leiter der Städtischen Werke Wädenswil.
19. In der «Zürichsee-Zeitung» erscheinen in diesen Tagen Leserbriefe, welche die Abschaffung des Kirchengeläutes um 6 Uhr früh fordern, beziehungsweise für die Beibehaltung der Läutordnung eintreten.
20. Die Baurekurskommission weist den Rekurs des Zürcher Heimatschutzes ab und gibt damit grünes Licht für den Abbruch der «Laubsägeli-Häuser» am Bahnweg 21 und 23. Der Heimatschutz rekurriert ans Verwaltungsgericht.
21. Bis zum 26. Mai gastiert der Zirkus Stey mit dem Kubanischen Nationalzirkus in der Rietliau. - Zum Internationalen Jahr des älteren Menschen werden in Wädenswil, Wetzikon und Winterthur unter Anleitung des Wädenswiler Bildhauers Urs Burkhardt auf öffentlichen Plätzen drei Relieftafeln angefertigt. Sie werden am Schluss zu einem Triptychon zusammengefügt und sollen den Wandel der Altersbilder bewusst machen und die Beziehungen zwischen Alt und Jung stärken.
27. Vor 25 Jahren eröffnete der damalige Stadtpräsident Walter Rusterholz die erste Sitzung des am 17. März 1974 gewählten Wädenswiler Gemeindeparlaments.
28. Die Sekundarklasse 3b von Hermann Egli und Renato Gelpi führt im Gemeinderatssaal Untermosen Gotthelfs berühmteste Novelle «Die schwarze Spinne» auf.
29. Zehntes Maimai-Fest der Freizeitanlage Untermosen.
30. Auf dem Sportareal Eidmatt findet für Kindertanzgruppen aus verschiedenen Kantonen ein Kindertanzfest statt. - Der im Rohbau bald vollendete Etzelsaal kann an einem Tag der offenen Baustelle besichtigt werden. Der Gottesdienst wird auf Radio DRS 2 ausgestrahlt.

Der Zürcher Heimatschutz setzt sich für die Erhaltung des zwischen 1883 und 1888 im Schweizer Holzstil erstellten Bauensembles am Bahnweg 21 und 23 ein.

JUNI

2. In den Monaten Juni und Juli wird die Zugerstrasse von der Speer- bis zur Holzmoosrütistrasse neu geteert. Gleichzeitig werden in der Mitte Schutzinseln für Fussgänger eingebaut.
3. Im Frühjahr 2000 müssen Busse altershalber ersetzt werden. Da die neuen Fahrzeuge länger sein werden, hat man die Garage im Werkhof mit einem Vorbau in Metallkonstruktion um drei Meter verlängert.
5. In der Reithalle Geren findet mit rockigen Klängen die zehnte und zugleich letzte Country-Night oder «Wädi-Rock-Nacht» statt.
7. Im Anschluss an eine kurze Sitzung des Gemeindeparlaments treffen sich amtierende und ehemalige Mitglieder des Stadt- und Gemeinderates zum Jubiläumsakt «25 Jahre Gemeindeparlament in Wädenswil», mit Festrede von Andreas Ganz und Apéro.
11. An der 81. Generalversammlung des Haus- und Wohneigentümerverbands hält Peter Ziegler einen Vortrag über die Bauentwicklung in Wädenswil.
13. Der irische Bischof Diarmuid Martin aus Rom firmt in der katholischen Kirche 56 junge Erwachsene aus Wädenswil, Hirzel, Schönenberg und Hütten. - Am 4. Uster-Cup zeigen die Wädenswiler Turnerinnen Nicole Bürkli und Bettina Zeiher an allen Geräten hervorragende Leistungen und werden mit der Gold- bzw. Bronzemedaille ausgezeichnet. - Die Wädenswiler Schwimmerin Angelika Truttmann gewann am 16. Zimmerberg-Cup im Hallenbad Gattikon die Gesamtwertunmg für die Startgemeinschaft Schmwimmerverein Wädenswil und Schwimmclub Thalwil. - Die Brass Brothers, die sich in der «Harmonie Wädenswil» kennenlernten, geben im Kirchgemeindehaus Rosenmatt ein Bläserkonzert, dirigiert vom Lead-Trompeter Domenico Emanuele.
14. Die Firma Weber Electronics u. Co., Seestrasse 105, besteht seit 20 Jahren. Sie produziert Industrie-Elektronik im Bereich Büroautomation und berät Kunden im Elektronikshop.
17. In der Urnenabstimmung wird der Kredit von 5,8 Millionen Franken für die Renovation des «Engel»-Saals mit 2481 Ja- gegen 3296 Nein-Stimmen deutlich abgelehnt.

Am 17. Juni lehnen die Stimmberechtigten die Rennovation des «Engel»-Saals deutlich ab.

19. Der Verein Orgelfreunde Wädenswil verkauft rund 650 Pfeifen der abgebrochenen Orgel von 1952 aus der reformierten Kirche, welche für die neue Orgel nicht mehr verwendet werden können. Der Erlös fliesst in den Orgelfonds und trägt zur Anschaffung einer mechanischen Setzeranlage bei. - Notker und Maria Baumgartner feiern das seltene Jubiläum der diamantenen Hochzeit. 1944 übernahm der Ehemann eine Stelle als Rayonchef im Warenhaus Nordmann an der Zugerstrasse in Wädenswil. Ab 1976, bis zur Pensionierung 1980, war er bei Manor im Seedamm-Center Päffikon tätig, was 50 Jahre in der gleichen Firma bedeutet.
24. Das Coop-Center mitten im Dorfzentrum ist moderner, heller und freundlicher gestaltet worden und öffnet wieder die Türen. - Die Sytex AG an der Einsiedlerstrasse 31 feiert ihr 30jähriges Bestehen. Das 1969 gegründete, nach ISO 9002 zertifizierte Unternehmen hat sich in der weiteren Region einen guten Namen für Flachbedachungen, Spenglerarbeiten und Blitzschutzanlagen geschaffen.
26. Sommerkonzert der Jugendmusik in der Konzerthalle, geleitet von Martin Schiesser.
27. Der reformierte Pfarrer Konrad Müller wird die Kirchgemeinde Ende September verlassen. Die Kirchgemeindeversammlung beschliesst eine bis 2003 befristete 100 Prozent-Pfarrstelle. Die Gemeinde ist in den letzten Jahren auf rund 8300 Mitglieder geschrumpft und hätte daher keinen Anspruch mehr auf ein auf sechs Jahre ausgelegtes viertes Pfarramt.

JULI

1. Die vom Rüschlikoner Verleger Ueli Schück herausgegebene «Wädenswiler/Richterswiler Zeitung» erscheint, wie die «Horgner Zeitung» und «Sihltal-Zeitung», zum letzten Mal. Die Verlagsrechte sind von der Zürichsee Presse AG erworben worden, welche die Abonnenten ab 5. Juli mit der «Zürichsee-Zeitung» bedient. Der anderthalbjährige Pressekrieg im Bezirk Horgen ist damit zu Ende.
2. Rund 120 18jährige nehmen an der Jungbürgerfeier teil, dieses Jahr im Rahmen eines Nachtessens im Landisaal auf der Halbinsel Au.
3. Traditionelles Sommernachtsfest am Bachgadenweiher, organisiert vom Gesangsverein Stocken. - Margrit Widmer aus Zürich übernimmt das Fotogeschäft Langendorf an der Schönenbergstrasse 8. Gegründet wurde das Geschäft 1930 von Fritz Langendorf an der Zugerstrasse 6. 1963 übernahm es der Sohn Hans Langendorf und verlegte es 1965 an die Schönenbergstrasse. - Tag der offenen Tür im Schloss Au, mit anschliessenden, praktisch ausverkauften Kulturtagen bis 9. Juli. Die Kunstschaffenden Theres Bukhardt und Ambrosius Humm präsentieren einige ihrer Werke, welche während einem Jahr die Wände des Schlosses schmücken werden. Im Rahmen der Kulturtage treten im Schloss Au unter anderem zwei Grössen der schweizerischen Clownszene auf: Gardi Hutter und Ueli Bichsel.
3./4. Zum 25. und letzten Mal wirkt Roman Estermann als OK-Präsident des beliebten, vom Velo-Club Wädenswil organisierten Radsport-Wochenendes mit Rennen der Spitzensportler und gemütlichem Plausch-Paarzeitfahren.
5. Das Gemeindeparlament beschliesst die Einführung von Blockzeiten an der Primarschule ab dem Schuljahr 1999/2000.
10. Wegen zweifelhafter Witterung findet das von Rudolf Geiger dirigierte, traditionelle Sommerkonzert des Brass-Band-Posaunenchors nicht im Schlosshof, sondern in der Aula der Hochschule Wädenswil statt. - Der «Ten Sing Wädi-Richti» feiert nach zehn erfolgreichen Jahren sein erstes rundes Jubiläum. - Im Rahmen des vom Quartierverein organisierten Langrüti-Fäschts stellen die Kinder vom Kindergarten bis zur 6. Klasse in verschiedenen Darbietungen die vielseitige Nutzung des neuen Pavillons vor und verabschieden gleichzeitig den Lehrer Sämi Landolt, welcher in der Au neue schulische Aufgaben übernimmt.
10./11. Sommerfest in der «Frohmatt» zum Jahr des älteren Menschen.
11. Am Weltjugend-Festival in Zürich stellt sich die Jugendmusik Wädenswil einer internationalen Jurie und erreicht den unerwarteten 13. Rang.
19. Im Altersheim Frohmatt feiert Lilly Huber-Staub ihren 98. Geburtstag. Die Jubilarin lebt seit 86 Jahren in Wädenswil.
26. In Wädenswil stirbt Angelo Rigon (geb. 1914), der Gründer des Handharmonika-Clubs Wädenswil, den er von 1935 bis 1986 als Dirigent leitete (vgl. Jahrbuch der Stadt Wädenswil 1995, S. 120/121).
28. Im Rosenmattpark beginnen die neunten Wädenswiler Filmnächte. Die Openair-Veranstaltungen dauern bis 8. August.
30. Nach über 31jähriger Tätigkeit steht Marie-Teres Bünnagel zum letzten Mal am Postschalter in Wädenswil, dann geht sie in Pension. 1956/57 erlernte sie in Wädenswil den Beruf der Schalterbeamtin; 1968 begann sie auf dem Postamt Wädenswil zu arbeiten.

Am Hang nordwestlich des Unteren Leihofs entsteht ein neues Quartier. Aufnahme vom Sommer 1999.



Peter Ziegler