WÄDENSWILER CHRONIK 1. AUGUST 2019 BIS 31. JULI 2020

Quelle: Jahrbuch der Stadt Wädenswil 2020 von Peter Ziegler

August

1. An der Bundesfeier auf dem Seeplatz, die über Mittag stattfindet, feuert die Barbara Zunft drei Schüsse ab, Gemeinderatspräsident André Zürrer hält die Festrede, die Blaskapelle Zimmerberg bereichert den Anlass musikalisch. In Hütten spricht beim Brunch am Morgen Stadtpräsident Philipp Kutter. Am Abend feiern die Ortsteile Hütten auf der Schanz, Schönenberg auf der Buchen, je mit Höhenfeuer und Festwirtschaft.
1.–4. Schweizer Nachwuchsreiterinnen messen sich auf dem Reitplatz Geren.
5.–9. An der Science Week, angeboten von der ZHAW, können Kinder und Jugendliche wissenschaftlich experimentieren. Damit soll das Interesse an Naturwissenschaften gefördert werden.
13. Die Freiherren-Chuchi Wädenswil hat in der Eichmüli das 50-Jahr-Jubiläum gefeiert. Die Hobbyköche formierten sich am 21. Juli 1969. – Hinschied des stadtbekannten Originals Hans Hesse, geb. 1923, Gärtner zu Naglikon.
17. Der Tennisclub Neubüel feiert auf dem Clubgelände nahe der Autobahn sein 40-jähriges Bestehen.
18. An der 63. Seetraversierung legen 784 Personen die 2,5 Kilometer lange Strecke von Männedorf zum Strandbad Wädenswil schwimmend zurück.
19. Eröffnung des neuen Kindergartens Meierhof, das ersten Minergie-Kindergartens in Wädenswil.
20. Der Bahnhof Wädenswil wird rauchfrei. Geraucht werden darf auf den Perrons nur noch an den Raucherstelen. Mit dem Rauchverbot erhoffen sich die SBB, das Littering-Problem eindämmen zu können.
23. Für den Bau des neuen Laborgebäudes der ZHAW auf dem Tuwag-Areal muss aus dem Appenzeller Granit eine 20 Meter tiefe Baugrube gesprengt werden.
24.–16. Grösste Chilbi am See mit 86 Markt- und Verkaufsständen, 11 Vereinsbeizen, 12 Fahrgeschäften und 15 Schiess- und Spielbuden. Besondere Attraktion ist das 46 Meter hohe Riesenrad mit 36 Gondeln, das grösste in der Schweiz.
Hans Hesse (1923–2019).

Der Kindergarten Meierhof ist das erste Minergie-Kindergartengebäude in Wädenswil.
27. Nach Sanierungsarbeiten wird das Hallenbad Untermosen wieder eröffnet. Neue Attraktion ist die an den Sprungturm angebaute drei Meter hohe und 23 Meter lange Rutschbahn, welche die Nutzer in einer eineinhalbfachen Spirale ins Auffangbecken spediert.
28. Der zweite Standort der Grow an der Zugerstrasse 76 – ehemals Fabrik Störi und dann Fischer Bettwaren – ist bezugsbereit.

September

1. Die Stimmberechtigten der Evangelisch-reformierten Kirchgemeinde wählen Pfarrerin Salome Probst zu 50 Prozent auf eine ordentliche Pfarrstelle für den Rest der Amtsdauer 2016–2020.
14. Zum siebten Mal führt die FDP Wädenswil einen Clean-up-Day durch.
20. Im Kirchgemeindehaus Rosenmatt stellen die Kunsthistorikerin Johanna Wirth Calvo und Verleger Bernhard Echte das Buch «Clair-Obscur. Das Werk von Bruno Heller» vor. – Auf dem Eidmatt-Areal findet das Hochschulspektakel statt, organisiert aus dem studentischen Umfeld der ZHAW. – Das Volkstheater Wädenswil feiert in der Kulturhalle Glärnisch Premiere mit dem Stück «Schöne Bescherung» von Alan Ayckbourn.
21.–22. Auf dem Eidmatt-Areal und auf der Halbinsel Au feiert Wädenswil den Gemeindezusammenschluss mit Schönenberg und Hütten mit einem Begegnunsfest mit vielseitigen Attraktionen.
22. Hinschied von Obstbauer Vinzenz Bütler-Kronauer, geb. 1947, von 1990 bis 2006 Stadtrat in Wädenswil und von 1999 bis 2007 Zürcher Kantonsrat.
25. Gemäss einer 2018 von der Stadtpolizei erhobenen Statistik zählte Wädenswil, noch ohne Schönenberg und Hütten, 2431 öffentliche Parkplätze. Davon wurden 787 bewirtschaftet und 621 Parkplätze auf öffentlichem Grund standen gratis zur Verfügung. Private und Grossverteiler stellten 1023 Plätze zur Verfügung.
Der Gemeindezusammenschluss von Wädenswil mit Schönenberg und Hütten wird im September 2019 mit einem Begegnungsfest gefeiert.
27. Gemeinderatsausflug nach Hütten und Schönenberg mit Referaten am Hüttnersee und auf der Schanz sowie Besuch der Tirggel-Fabrik Suter und der Schwinghalle in Schönenberg.
28 «Di alt Fabrik» feiert mit einem Jubiläums-Herbstfest das 40-jährige Bestehen. Die Idee eines Fachmarktes von lokalen Geschäften war 1979 visionär. – Turnerchränzli des Turnvereins Schönenberg im Dorfhuus.
30. Der Gemeinderat beschliesst, dass das städtische Personal erst ab 60 Jahren eine zusätzliche Ferienwoche erhält.

Oktober

5. Der Lions Club Wädenswil, das Weinbaumuseum Dreistand und Bettio veranstalten gemeinsam das erste Sauserfest auf der Gerbestrasse. Der Erlös wird «Tischlein deck dich» überwiesen.
6. Michael D. Schmid und Hermann Krauthan führen rund 40 Personen auf den Spuren des Neuen Bauens durch Wädenswil. Nach Stationen Kronenblock, Bahnhof. Kino, Spital, Altersheim Fuhr und Mewa endet die Exkursion im Strandbad, wo eine kleine Ausstellung zu diesem Thema besichtigt werden kann.
11. Bei einem Gesamtaufwand von 193 Millionen Franken rechnet der Stadtrat für 2020 mit einem Aufwandüberschuss von 0,8 Millionen Franken. Der Steuerfuss soll unverändert bei 85 Prozent bleiben. – Hinschied von Kurt Rohr, geb. 1928, von 1981 bis 1993 Redaktor des «Allgemeinen Anzeigers vom Zürichsee» und versierter Reiseleiter der Aktiven Senioren.
12. Hütten feiert 100 Jahre Viehprämierung. Aufgeführt werden 487 Kühe und Rinder. Die erste Veranstaltung fand am 8. November 1919 statt. Seit 1969 bildet ein Umzug durchs Dorf mit musikalischer Begleitung und Apero beim Restaurant Schöntal den Abschluss.
17. Viehschau im Oedischwänd. Aufgeführt werden rund 380 Tiere von 14 Bauern aus Wädenswil und Schönenberg.
19. Andrew Bond bringt mit dem Stück «Heidi, wo bisch du dihei?» ein weiteres Kindermusical auf die Bühne.
Kurt Rohr (1928–2029).
20. Stadtpräsident Philipp Kutter wird als Nationalrat bestätigt. Er ist im Kanton Zürich der einzige Vertreter der CVP. – Das Seniorentheater Etzelbühne feiert sein 30-Jahr-Jubiläum mit der Premiere des Kriminal-Lustspiels «E gschtöörti Klassezämekunft» von Marlene Herzog.
23. Die reformierte Kirchenpflege lädt zu einer Informations-Veranstaltung zum Projektstand «Umgestaltung des Innenraums der Kirche» ein.
26. Das Theater Schönenberg feiert im Dorfhuus Premiere mit dem Lustspiel «Stoormfrei für immer».

November

1. Ab heute ist der neue Entsorgungspark Wädenswil an der Rütibüelstrasse 5 in Betrieb. – Räbelichtli-Umzug der Schuleinheit Eidmatt.
Der neue Entsorgungspark nimmt ab November 2019 den Betrieb auf.

9. Saisonstart der Eisbahn auf dem Seeplatz.
9.–10. Chränzli des 1906 gegründeten Musikvereins Schönenberg unter der Direktion von Kilian Grütter im Dorfhuus Schönenberg.
11. Vernissage des 45. Wädenswiler Jahrbuchs, für 2019, in der Kulturgarage.
16. «Wädi Drum Night» des Tambourenvereins Wädenswil in der Kulturhalle Glärnisch. – Uraufführung des von Michael D. Schmid verfassten Western-Stücks «Sechs Kugeln für ein Greenhorn» durch die Theatergruppe «Luut und Dütlich» im Etzelsaal.
17. Die Stimmberechtigten genehmigen mit 4210 Ja- gegen 2533 Neinstimmen den privaten Gestaltungsplan Au-Park. Der Widerstand von Grünen und Grünliberalen blieb erfolglos. Auf dem Industrieareal der ehemaligen Alcatel können günstige Wohnungen gebaut werden. Und am selben Ort wird die neue Kantonsschule Zimmerberg ihren Platz finden. – Der Gospelchor Wädenswil feiert in der reformierten Kirche das 25-jährige Bestehen mit einer musikalischen Weltreise über Europa und Amerika nach Afrika.
22. Aazündete der Weihnachtsbeleuchtung im Zentrum von Wädenswil mit Einstimmung durch die Jugendmusik Wädenswil.
23.–24. Unter der Leitung von Felix Schudel singt der Kirchen- und Oratorienchor in der reformierten Kirche Stücke von Georg Friedrich Händel.
25. Der Gemeinderat setzt die Teilrevision der kommunalen Verkehrsbaulinien fest.
26. Die Gemeindeversammlung der Oberstufenschulgemeinde Wädenswil genehmigt das Budget 2020, das mit einem Defizit von 1,45 Millionen Franken rechnet, und legt den Steuerfuss unverändert bei 19 Prozent fest. Im Weiteren beschliesst die Versammlung, ab Schuljahr 2020/21 eine spezielle Sportklasse einzuführen.
29. Die Evangelisch-reformierte Kirchenpflege teilt mit, dass die Pfarrerinnen Undine Gellner und Salome Probst sowie die Pfarrer Daniel Brun, Ernst Hörler und Frank Lehmann in stiller Wahl für die Amtsdauer 2020 bis 2014 bestätigt worden sind.

Dezember

1. Chlauseinzug auf der Route Zuger- und Gerbestrasse.
5. Weihnachtsmarkt der ZHAW auf dem Campus Reidbach.
7. Der private Gestaltungsplan Areal Appital und die Festlegung des Gewässerraums Zopfbach treten heute in Kraft.
8. Im Strandbad Rietliau findet das 45. Kaltwasserschwimmen über eine Distanz von hundert Metern statt, organisiert von der Schweizerischen Lebensrettungsgesellschaft Wädenswil.
9. Der Gemeinderat genehmigt das Budget 2020, das mit einem Aufwand von 193 Millionen und einem Ertrag von 192,15 Millionen Franken rechnet, und belässt den Steuerfuss der Stadt Wädenswil bei 85 Prozent.
14. Schönenberger Weihnachtsmärt 2019.
15. Kolibri-Weihnacht der Sonntagsschule im Wädenswiler Berg mit Weihnachtsspiel im Schulhaus Stocken. – Adventskonzert im Tagungszentrum Schloss Au. – Adventskonzert des Kammerorchesters Wädenswil in der reformierten Kirche mit Werken von Luigi Boccherini, Paul Hindemith, Johann Sebastian Bach und Wolfang Amadeus Mozart. – Hinschied von Bildhauer Urs Burkhardt, geboren 1945.
19. Die Neuapostolische Gemeinde Wädenswil hat kürzlich das 111-jährige Bestehen gefeiert. Die 1908 gegründete Gemeinde zählt jetzt rund 200 Mitglieder. Das Kirchengebäude an der Speerstrasse 42 wurde 1982 geweiht und 2018 renoviert.
22. Kolibri-Weihnacht in der reformierten Kirche mit Weihnachtsspiel und Musik der Musikschule Wädenswil-Richterswil.
25. Der Brass Band Posaunenchor lässt von 19.00 bis 19.30 Uhr vom Turm der reformierten Kirche weihnächtliche Musik erklingen.
29. Kirchenkonzert der Blaskapelle Zimmerberg mit dem Jodelchörli Schindellegi in der reformierten Kirche.
31. Nach einjährigem Unterbruch wird auf der Eisbahn am See wieder eine Silvesterfeier abgehalten. Der Brauch, hier auf das neue Jahr anzustossen, wurde am 31. Dezember 2009 eingeführt.

Januar

2. In der Kulturhalle Glärnisch wird die Vereinigung von Hütten und Schönenberg mit Wädenswil gefeiert, mit Auftritten des Männerchors Hütten, des Musikvereins Schönenberg, Rede von Regierungsrat Ernst Stocker und Apero.
6. Die CVP lädt zum Backen von Dreikönigskuchen ins Haus zur Sonne ein. – Auf dem Seeplatz enthüllt die NFG das Sujet der Fasnachtsplakette 2020. Der Spruch lautet: «Öisi Tschuuter bliibed Eichle, trotz Meischterrase uf de Beichle».
11. Am Chränzli des Männerchors Hütten dirigiert erstmals Jasmin Egli.
14. Die Tiefbauarbeiten für das Laborgebäude der ZHAW auf dem Campus Reidbach sind abgeschlossen. Mit der Grundsteinlegung ist ein weiterer Meilenstein erreicht. Das Institut für Lebensmittel- und Getränkeinnovation soll im Jahr 2023 bezogen werden.
16. In der Kulturgarage eröffnet die Historische Gesellschaft die Ausstellung «Abgelichtet – Wädenswil auf Foto und Film».
18. Der Chor Xang Arn Stocken lädt zum Chränzli en mit anspruchsvollen Schlagerliedern und dem Schwank «Spanien Olé».
23. Der Abbruch des 1949/50 nach Plänen von Heinrich Kübler erstellten Kindergartengebäudes Glärnisch ist in vollem Gang. Damit verschwindet auch ein Graffito des Wädenswiler Kunstmalers Paul Haldimann (1893–1951). Das Wandbild zeigte drei Kinder unter einem Baum.
25. In der Kulturhalle Glärnisch findet die 38. Wädenswiler Sportlerehrung statt.


Mit dem Abbruch des Kindergartens Glärnisch verschwindet im Januar 2020 ein Wandbild von Paul Haldimann.

Februar

1. Im Schulhaus Rotweg findet zum zehnten Mal die Wädenswiler Berufsmesse der Oberstufenschulen Wädenswil und Richterswil statt. Rund 50 regionale Betriebe stellen gegen 60 verschiedene Berufe vor.
2. Die Jugendmusik Wädenswil lässt in der reformierten Kirche rockige Klänge und magische Filmmelodien erklingen.
3. Der Stadtrat stellt die ehemalige Aamühle unter Schutz: das Wohn- und Mühlegebäude von 1828 sowie die Scheune aus dem Jahr 1850.
6. In der Mehrzweckhalle der Stiftung Bühl wird das Jubiläumsbuch «150 Jahre Stiftung Bühl» vorgestellt, das der Wädenswiler Historiker Adrian Scherrer und Mitarbeitende geschaffen haben.
8. Die Neue Fasnachtsgesellschaft bringt die 45. Ausgabe der Fasnachtszeitung «Gemeiner Anlüger vom Zürichsee» auf den Markt.
10. Der Gemeinderat genehmigt den Gestaltungsplan des Kavallerievereins. Er ist Voraussetzung, dass der Verein auf dem Geren eine neue Reithalle bauen kann.
13. Im bis auf den letzten Platz besetzten Kino zeigt die Historische Gesellschaft Wädenswiler Filme aus der Zeit zwischen 1926 und 1987.
19. Mit der Eröffnung der Konfetti-Bar im Haus Sonne beginnt offiziell die Wädenswiler Fasnacht.
21. Premiere des 45. Schnitzelbankfestes in der Kulturhalle Glärnisch.
27. Die Künstlerstiftung Zürichsee zeigt bis 29. März in der Villa Seerose in Horgen ausgewählte Werke der Wädenswiler Künstlerin Regula Humm-Rellstab zu deren 90. Geburtstag. – Der gebürtige Wädenswiler August Götschi feiert dcn 100. Geburtstag. Der Jubilar engagierte sich als Tourenleiter im SAC und politisch in der FDP.
28. Einschellen der Fasnacht. Reprise des 45. Schnitzelbankfestes.
29. In der reformierten Kirche veranstaltet die Neue Fasnachtsgesellschaft ein Orgelspiel mit Guggenmusik mit den Wäsmali-Chatzen aus Luzern und dem Organisten Wolfgang Sieber. – Der Turnermaskenball wird wegen des Corona Virus abgesagt.


März

1. Frühschoppen, an der Fasnacht - Der geplante Fasnachtsumzug mit 50 Gruppen, wird wegen des Corona Virus abgesagt. Der Bundesrat hat Veranstaltungen mit über 1000 Personen verboten. Guggenkonzert und Böögge-Tanz werden durchgeführt. Auf den Strassen sind viele Fasnächtler und auch verschiedene Sujets anzutreffen.
2. Der Kinderumzug entfällt, dagegen findet der Kinderball in der Kulturhalle Glärnisch statt.
4. Nagespuren an einer Weide am Meilibach verraten, dass in der Au ein Biber lebt, der erste am Zürichsee.
12. Die Bauarbeiten am Aabach in der Nähe der Aamüli sind abgeschlossen. Entstanden ist eine rund 21 Meter lange Fischtreppe mit 30 Zentimeter hohen Stufen und acht Becken. Die Aufstiegshilfen ermöglichen Bachforellen und Groppen, die Höhendifferenz zu überwinden.
13. Damit sich das Corona-Virus nicht weiter ausbreitet, verfügt der Bundesrat die Schliessung sämtlicher Schulen in der Schweiz. Auch in Wädenswil fällt der Unterricht bis nach den Frühlingsferien aus. Die Kinder sollen über das Internet unterrichtet werden und Selbststudien betreiben.
Ab Mitte März 2020 legt die Corona-Krise ganz Europa für mehrere Wochen lahm. Schutzmasken werden auch in Wädenswil ein alltägliches Bild. Zahlreiche Veranstaltungen werden abgesagt und es kommt zu Hamsterkäufen.

14. Wegen des Corona-Virus bleibt in den Bussen die Türe beim Fahrer bis auf weiteres geschlossen. In den Wädenswiler Grossverteilern wie Migros und Aldi kommt es zu Hamsterkäufen. Die Gestelle mit WC-Papier, Teigwaren, Konserven und Kühlprodukten sind leer. Das Theater Ticino sagt bis auf Weiteres alle Vorstellungen ab.
20. Für Menschen im Seniorenalter organisiert die Stadt Wädenswil wegen der Corona-Krise eine Nachbarschaftshilfe. Viele Arbeiten werden nun ins Home-Office verlegt. Unternehmen können beim kantonalen Amt für Wirtschaft und Arbeit Gesuche für Kurzarbeit einreichen.
23. Die Stutz Medien AG hat die gemieteten Lokalitäten an der Einsiedlerstrasse 29 verlassen und das firmeneigene Gebäude Rütihof 8 bezogen.
31. Ende Monat hat die Corona-Krise Wädenswil lahmgelegt. Es finden keine Gottesdienste mehr statt, die Strassen sind menschenleer, ausser Lebensmittelgeschäften, Apotheken und Arztpraxen sind alle Läden geschlossen. Wer kann, arbeitet zu Hause. Viele Unternehmer haben Kurzarbeit beantragt. Der Bund gewährt finanzielle Hilfe.

April

Die seit Mitte April sich ausbreitende Corona-Virus-Epidemie dauert im April an. Die Strassen sind menschenleer. Die Empfehlung des Bundesrates, zu Hause zu bleiben, wird beachtet. Anstatt Schule im Klassenzimmer zu erteilen, wird am Bildschirm unterrichtet. Über Ostern werden viele Ausflugsorte und Parkplätze geschlossen, damit das sonnige Wetter nicht zu Ausflügen verlockt. Auch die Gottesdienste entfallen.
1. Der Umbau des Gebäudes an der Steinacherstrasse 150 ist in vollem Gange. Das künftige Gymi-Provisorium soll auf Beginn des neuen Schuljahres bezugsbereit sein.
3. Auf der Fuhr verschwindet ein weiteres älteren Gebäude. Das Haus Fuhrstrasse 34 soll abgebrochen und durch ein Einfamilienhaus ersetzt werden.
7. An der Florhofstrasse unterhalb der alten Fabrik schiessen 7 Meter hohe Flammen aus dem Boden. Da hier eine neue Gasleitung verlegt wird, muss die alte abgefackelt werden.
9. Der Bundesrat gibt bekannt, dass er ab 26. April gewisse Einschränkungen zu lockern gedenkt. In einer Spezialausgabe der Gewerbezeitung Wädenswil mit dem Titel «Danke Wädi» bieten Wädenswiler Firmen Hauslieferdienste an. Ein in alle Haushaltungen verschickter Brief des Stadtpräsidenten Philipp Kutter, bietet Hilfe der Behörden an.
11. Die erste Rechnung von Gross-Wädenswil schliesst bei einem Gesamtertrag von 202,3 Millionen mit einem Gewinn von 5,5 Millionen Franken. (Budget: 6,9 Millionen).
15. Die Stadtbibliothek Wädenswil bietet einen Bring- und Abholdienst für Medien an.
17. Die 53 Meter lange, gegen den Seeweg gerichtete Wand des Strandbads erhält künstlerischen Schmuck. Die Graffiti-Künstler Patrick Wehrli und Alex Hohl aus Zürich bilden hier Wasser, Taucher, Schwimmer, Schwäne ab: Themen, die sich auf See, Natur, Sommer und Baden beziehen.
19. Das Weinbauzentrum verarbeitet 25‘000 Liter Forschungswein, den Agroscope zur Verfügung stellt, zu 3500 hochprozentigem Alkohol, der auf rund 70 Prozent verdünnt wird. Der grösste Teil des Desinfektionsmittels geht an die Armeeapotheke. 3500 abgefüllte Sprühdosen, zur Verfügung gestellt von der Firma Wonderland in Steinhausen, werden über die Organisation «Tischlein deck dich» an Bedürftige in der ganzen Schweiz verteilt.
Das Strandbad Rietliau erhält im Frühjahr ein Wandbild von Patrick Wehrli und Alex Hohl.
20. Peter Brändli, zuständig für das Wohnzentrums Fuhr, übergibt die Leitung an die 38-jährige Demet Schaefler, die unter anderem als Vorsitzende der Spitäler Schiers und Heiden tätig war.
21. Hinschied von Trudi Rota-Fischer, geb. 1930, Mitglied des Stadtrates von 1974 bis 1994, des Kantonsrates von 1979 bis 1983. – Die «Zürichsee-Zeitung» berichtet, dass die kantonale Fachstelle für Lärmschutz bewertet hat, auf welchen Kantonsstrassen die Anwohnerinnen und Anwohner durch Tempo-30-Zonen vor Lärm geschützt werden könnten. In Wädenswil kommen die Zugerstrasse zwischen Central und Verzweigung Speerstrasse, die Schönenbergstrasse vom Zentrum bis zur Drusbergstrasse und die Seestrasse vom Sagenrain bis zur Einmündung der Einsiedlerstrasse in Frage.
24. Der Zürcher Heimatschutz hat gegen die Entlassung des 1904 erbauten Hauses Stegstrasse 3 aus dem Denkmalschutz rekurriert. Das Verwaltungsgericht bestätigt das Urteil des Stadtrates, das der Heimatschutz nicht weiterzieht.
27. Nach 41 Tagen dürfen heute Gartencenter und Coiffeure wieder Kundinnen und Kunden bedienen.

Mai

6. Meteo-Schweiz führt in Wädenswil seit 1961 eine Wetterstation für Niederschläge und seit 1981 eine für Temperatur. Die Messungen bis heute zeigen, dass sich das Klima seit den 1980er Jahren erwärmt hat. Es gibt nun heisse Sommer, milde Winter und allmählich verschwindende Übergangs-Jahreszeiten.
7. Der Stadtrat prüft, bei weiteren Fussgängerstreifen im Boden LED-Lichter zu installieren. Die ersten derartigen Fussgängerstreifen wurden vor knapp zwei Jahren beim Übergang über die Speerstrasse beim Hallenbad Untermosen angebracht.
8. Dietrich Sammet und Walter Kern, vor mehr als 40 Jahren Gründer der Firma Kern & Sammet, habe die Aktienmehrheit ihrer Firma für tiefgekühlte Backwaren und Konditoreiprodukte an die Mühle Leibstadt AG verkauft. Deren Inhaber Hansjörg Knecht hält am Standort Wädenswil mit 120 Angestellten fest.
9. Der Bundesrat hat die Strategie für Agroscope beschlossen. Die landwirtschaftlichen Forschungszentren werden bis 2026 im freiburgischen Posieux konzentriert. In Wädenswil wird es dann von den heutigen 128 Stellen nur noch fünf bis zehn Arbeitsplätze geben
11. Das am 13. März verfügte Home-office für Schulen ist beendet. Ab heute werden die Kinder wieder im Schulhaus unterrichtet, allerdings in Halbklassen und mit reduzierter Lektionenzahl. Es wird je drei Lektionen am Morgen und für die andere Halbklasse am Nachmittag erteilt. Der Mittwoch bleibt unterrichtsfrei. Heute dürfen auch wie Wirtschaften und die Läden wieder öffnen; sie haben aber strenge Sicherheitsvorschriften einzuhalten.
12. Nationalrat und Stadtpräsident Philipp Kutter (CVP) ist zum Präsidenten der Schweizerischen Lauterkeitskommission gewählt worden, Diese prüft, ob bei Werbungen Grenzen überschritten wurden.
13. Der Stadtrat hat dem Parlament den Gestaltungsplan für die Zuger- und Poststrasse zur Festsetzung überwiesen. Er ist Grundlage für die Überbauung der 6600 Quadratmeter grossen Parzelle zwischen Zuger-, Post- und Florastrasse. Entstehen soll ein neues, langgestrecktes Gebäude entlang der Poststrasse sowie längs der Zugerstrasse bis zur Einmündung der Florhofstrasse.14. Die Kantonale Baudirektion genehmigt den in der Urnenabstimmung vom 17. November 2919 beschlossenen Privaten Gestaltungsplan «AuPark».
16. Der Familiengärtner-Verein Wädenswil hätte in der Glärnischhalle das 100-jährige Bestehen feiern wollen. Wegen der Corona-Pandemie wird der Jubiläumakt ins nächste Jahr verschoben.
17. Hinschied von Dr. med. Cornel Fürst, geb. 1931, wohnhaft in Pfäffikon SZ. Er war früher Arzt in Wädenswil und gründete das Institut für Physiotherapie an der Fuhrstrasse 15.
Cornel Fürst (1931–2020).

18. Das Gemeindeparlament tagt wegen der Cornakrise unter Ausschluss der Öffentlichkeit in der Kulturhalle Glärnisch und wählt für die Amtsdauer 2020/21 Ernst Grand (FDP) zum Präsidenten, Rita Hug (Grüne) zur 1. Vizepräsidentin und Lukas Wiederkehr (CVP) zum 2. Vizepräsidenten.

Juni

2. Anfang Juni werden in der reformierten Kirche Wädenswil 16 Bankreihen zugunsten von Podesten entfernt, wie dies die Kirchgemeindeversammlung vom 9. Dezember 20218 beschlossen hat. – Um die Giessen-Halbinsel hochwassersicher zu machen, wird heute damit begonnen, dem Reidbach unter Seestrasse und SBB-Geleise einen neuen Verlauf zu geben. Dann wird er zwischen den Häusern Giessen 1 und Giessen 2 offen bis zur kleinen Hafenmole fliessen und dort in den Zürichsee münden. Die Bauvollendung ist für Mai 2021 geplant.
5. Hedy Langendorf feiert, noch fit und unternehmenslustig, den 100. Geburtstag.
6. Die Chilbi-Kommission gibt bekannt, dass sie immer noch damit rechnet, die Chilbi vom 22. bis 24 August durchführen zu können. Erlaubt der Bundesrat Grossveranstaltungen dann noch nicht, soll der Anlass vom 3. bis 5. Oktober stattfinden.
7. In der reformierten Kirche wird unter Einhaltung der Abstandregeln wieder ein Gottesdienst durchgeführt.
8. Nach dem Abflauen der Corona-Krise wird in den Schulen wieder der Normalbetrieb aufgenommen.
11. Im Hangenmoos-Areal wird der Grundstein gelegt für eine der zehn grössten Wohnbaustellen der Schweiz. Es entstehen zehn Baukörper mit Platz für 300 Wohnungen, lokales Gewerbe und einen Doppelkindergarten. Die ersten Wohnungen sollen bereits 2022 bezugsbereit sein.
16. Freiwillige des Naturschutzvereins Richterswil-Samstagern auf dem Johanniterturm und auf der Westseite des Freiherrenturms der Burgruine gebietsfremde kanadische Goldruten. Ein Gärtnereiunternehmen aus Richterswil gräbt das verseuchte Erdreich am Fuss des Freiherrenturms ab und sät auf neuem Humus eine Magerwiese an.
20. Das Volkstheater Wädenswil lädt zum Besuch der öffentlichen Probe seines neuen Stücks «Spielverderber» von Michael Ende in die Kulturgarage ein.
27. Der Stadtrat Wädenswil beantragte am 20. April 2020 bei der Baudirektion des Kantons Zürich die Festsetzung einer Planungszone im Gebiet «Hintere Rüti/Neubüel» für die Dauer von drei Jahren. Die Baudirektion kommt diesem Antrag nach. In der Zwischenzeit soll u.a. geprüft werden, wie die Wiese oberhalb des Zürichsee-Centers überbaut werden kann.
29. Die Zouft Fäldchuchi 39 Wättischwil wird als offizielles Mitglied in den Handwerker- und Gewerbeverein Wädenswil aufgenommen. Damit wird daran erinnert, dass die Handwerker und Gewerbebetreibenden im alten Zürich vom Mittelalter bis 1798 in Zünften organisiert waren.
30. Pfarrer Daniel Brun verlässt Wädenswil, wo er seit 1. Dezember 2004 in der Au tätig war, und übernimmt eine neue Aufgabe als Pfarrer in Zürich. Ebenso verlässt Pfarrer Ernst Hörler, seit 2000 in Wädenswil, die Kirchgemeinde, um sich ganz der Gefängnisseelsorge zu widmen.

Juli

5. Die Südostbahn beginnt mit der Sanierung des Bahnübergangs Seestrasse/Luftstrasse und erneuert die Fahrbahn. Die Arbeiten sollen am 18. September 2020 enden. Der Bahnübergang Seestrasse und die Strecke Wädenswil–Samstagern werden vom 26. Juli 1 Uhr bis 17. August 5 Uhr gesperrt. Die Seestrasse  und die Bahnstrecke Wädenswil-Samstagern werden vom 26. Juli bis 17. August komplett gesperrt. Dies führt im Strassenverkehr zu einer grossen Umleitung. Statt der Bahn stellen Busse die Verbindung von und nach Samstagern her.
Die Südostbahn saniert im Sommer 2020 den Bahnübergang Seestrasse.

6. Ab heute gilt für die Reisenden in allen öffentlichen Verkehrsmitteln eine Maskenpflicht. – Der Gemeinderat genehmigt die die Rechnung 2019 der politischen Gemeinde sowie den Geschäftsbericht 2019 des Stadtrats und lehnt die Einsetzung einer Spezialkommission für die Revision der Gemeindeordnung ab.
9. Auf Ende des Schuljahres 2019/20 treten folgende Lehrerinnen und Lehrer von ihrer Tätigkeit an der Oberstufe Wädenswil zurück: Frido Koch, Reallehrer und Schulleiter (nach 35 Jahren), Hans Roth (11 Jahre), Edi Schlotterbeck (29 Jahre), Andreas Walder (40 Jahre). An der Primarschule gehen in Pension: Marlies Bayer (43 Jahre), Heilpädagogin Brigitte Beer (10 Jahre), Ruedi Kägi in Schönenberg (15 Jahre), Reinhard Weder, Schulleiter in der Au (12 Jahre). – Die Landi Zimmerberg eröffnet im ehemaligen Molki-Areal einen neuen Volg-Laden.
22. Da keine Rekurse eingereicht worden sind, ist der Gestaltungsplan Au-Park rechtsgültig.
24. Der Stadtrat veröffentlicht das Baugesuch für die Renovation und Sanierung der Badanstalt. Der Bau von 1923 ist ein Denkmalschutzobjekt von überkommunaler Bedeutung. Die Arbeiten sollen spätestens im Frühjahr 2022 abgeschossen werden.
29. Bis zum 8. August finden im Rosenmattpark zum 30. Mal die Filmnächte statt.
31. Der Juli geht zu Ende mit einer Reihe heisser Tage, die sich in den August fortsetzen. Das Thermometer zeigt mehr als 30 Grad an.



Peter Ziegler