WÄDENSWILER CHRONIK 1. AUGUST 2010 BIS 31. JULI 2011

Quelle: Jahrbuch der Stadt Wädenswil 2011 von Peter Ziegler

August

1. Drei Ehrensalven der Barbarazunft eröffnen am Vormittag auf dem Seeplatz die Bundesfeier. Am Abend spricht auf dem Geren Gemeinderatspräsident Simon Kägi.
3. Die aus dem Rosenmattpark gestohlene Sonnenuhr wird beschädigt beim Schulhaus Untermosen gefunden.
5. Hinschied von Gottlieb Pfister-Surenmann, Landwirt im Sunft, geb. 1930.
9. Brion Duffy, Bakteriologe an der Hochschule Wädenswil, hat die DNA des Feuerbrand-Bakteriums entschlüsselt, das Obstplantagen zerstört. – Der Stadtrat stellt fest, dass die Initiative «Stoffel bleibt grün» der SP mit 1092 gültigen Unterschriften zustande gekommen ist.
11. Aus verfahrenstechnischen Gründen lässt die Stadt Wädenswil den Rekurs gegen das Bushof-Dach beim Kanton sistieren.
14. Bei der Erneuerung der Brücke im Meilibach kommt erstmals im Kanton Zürich ein schnell härtender Spezialbeton zum Einsatz.
16. Wegen tiefen Wassertemperaturen wird die Seetraversierung von Männedorf nach Wädenswil abgesagt.
18. Die Historische Gesellschaft Wädenswil eröffnet im alten Feuerwehrhaus die Ausstellung «Heimgang». Diese zeigt den Wandel im Umgang mit Sterben und Trauer in Wädenswil.
20. Spatenstich für den Seeuferweg von der Giessen-Halbinsel bis Mülenen Richterswil.
21.–23. August. Chilbi in Wädenswil mit 39 Schaustellern und 110 Standbetreibern. Die Guggenmusik Trubadix tauft ihre neue CD «Klappe, die 4te».
25. Der Stadtrat verfügt einen Baustopp im Wädenswiler Ortskern. Bei der Planung im Raum Gerbestrasse soll das Amt für Raumordnung und Vermessung des Kantons beigezogen werden.
26. Hinschied von Albert Meier-Hafner, geb. 1915, Sekundarlehrer in Wädenswil von 1954 bis 1980. – An der Steinacherstrasse in der Hinteren Rüti eröffnet der Discounter Lidl den ersten Laden in Wädenswil. Auf 1000 Quadratmeter Ladenfläche werden 1800 Produkte angeboten.

SEPTEMBER

1. Der Stadtrat legt die Beichlen als möglichen Standort für einen Golfplatz fest.
4. Das Volkstheater Wädenswil feiert im Kalthaus der Hochschule im Grüental Premiere mit dem Stück «Liebe, List und Leidenschaft» von Carlo Goldoni (1707–1793) in der Mundartfassung von Margrit Meier.
6. Der Gemeinderat bewilligt mit 16 zu 12 Stimmen einen Kredit von rund 3 Millionen Franken für den Kauf der Liegenschaften Büelenstrasse 5 und 7.
8. Der Stadtrat kauft für 1,3 Millionen Franken das ehemalige Restaurant Bahnhof beim Bahnhof Au. Im Haus werden vorübergehend Studenten untergebracht.
9. Im Quartier Säntisrain ob der Etzelstrasse gilt ab sofort Tempo 30. Weitere verkehrsberuhigte Zonen sollen folgen, so in den Quartieren Holzmoosrüti und Schlossberg.
10. Die Wädenswiler Theatergruppe Bühne frei spielt im Etzelsaal das Stück «Don Camillo und seine Herde».
12. Der Wädenswiler Chor «rezeptfrei» blickt auf eine zwölfjährige Geschichte zurück und lädt zum Konzert in die Kulturhalle Glärnisch ein. – Im Rahmen der Neuguet-Konzerte tritt der Opernstar Noemi Nadelmann auf.
13. Ab heute wird der hölzerne Zürichsee-Steg zwischen Meilibach und Naglikon wegen seines schlechten Zustandes erneuert. Gewählt wird eine Stahlkonstruktion mit grauem Kunststoffbelag. Die Kosten werden auf rund 500‘000 Franken veranschlagt. – Die Grünen haben für den Erhalt von Grünflächen 848 Unterschriften gesammelt, die sie dem Stadtpräsidenten übergeben.
14. Die 1880 gegründete Metallbaufirma Theiler AG an der Türgass geht an Andreas Theiler, Vertreter der fünften Generation, über.
15. Der Lauf Träff Au ist 25 Jahre alt. Tradition hat das Laufen und Walken auf der Halbinsel Au.
17./18. In seinem Sommeratelier auf dem Furthof gibt der Kunstmaler Werner Eggenberger Einblick in sein Schaffen.
18. Das Theater Ticino eröffnet die neue Saison. Gefeiert wird zugleich das 25-Jahr-Jubiläum. Die erste Vorstellung fand am 27. Oktober 1985 statt. – Zum 31. Mal sprinten Kinder um den Titel «De schnällscht Wädischwiler». – Der Kanton will für mindestens 10 Millionen Franken Land in der Hinteren Rüti verkaufen. Hier soll ein weiterer Fachmarkt entstehen.
18./19. Der Schwimmverein Wädenswil feiert an diesem Wochenende seinen 25. Geburtstag.
19. Auf dem Platz vor der Credit Suisse empfängt die Bevölkerung die Schützen und Pistolenschützen, die vom Eidgenössischen Schützenfest in Aarau zurückkehren.
23. Im Schloss Au findet die Vernissage des Fotobuches «Halbinsel Au» von Veronika Rudolf statt.
26. Die reformierten Stimmberechtigten beschliessen in einer Urnenabstimmung mit 1229 Ja- zu 983 Nein-Stimmen, das 1927 erstellte, nun sanierungsbedürftige Pfarrhaus an der Frohmattstrasse 5 abzubrechen und durch ein Minergie-Doppeleinfamilienhaus zu ersetzen. Die Baukosten belaufen sich auf 2,05 Millionen Franken.
27. In der Beichlen wird mit dem Bau eines Verkehrskreisels begonnen, welcher die bestehende unfallträchtige Kreuzung ersetzt.
29. Nach Renovation und Umbau wird das Einkaufszentrum «Di alt Fabrik» mit zahlreichen Attraktionen wieder eröffnet.

OKTOBER

1. Der Stadtrat gibt bekannt, wie er künftig das Raumproblem der Oberstufe lösen will: mit einem Erweiterungsbau des Schulhauses Rotweg. Im besten Fall kann 2012 mit dem Bau des rund 10 bis 12 Millionen Franken teuren Schulhauses begonnen werden.
4. Das Parlament lehnt verschiedene Vorstösse betreffend die Überdachung des Bushofs auf dem Bahnhofplatz ab. EVP und FDP prüfen die Einsetzung einer parlamentarischen Untersuchungskommission (PUK).
7. Hinschied von René (Tscheimy) Imhof-Michel, geb. 1929. Der Verstorbene war in vielen Vereinen tätig und dort als beliebter Unterhalter geschätzt.
19. Spatenstich zur Wärmeverbundanlage Untermosen-Frohmatt-Bühl. Die Holzschnitzelheizung soll ab 1. September 2011 in Betrieb genommen werden.
20. Die Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften erforscht eine Methode zur Wiederverwendung biologischer Abfälle. Aus Bioabfällen wird binnen wenigen Stunden Braunkohle.
21. Im Oedischwänd findet die letzte Viehschau im Bezirk Horgen statt. Auserkoren werden die «Miss Wädenswil» und die «Miss Bezirk Horgen».
30. Unterhaltungskonzert des Musikvereins Harmonie in der Kulturhalle Glärnisch unter der Leitung von Domenico Emanuele. – 19. Marronifest auf dem Plätzli.
31. Fritz Schärer in der Au feiert den 95. Geburtstag. Seine Lehre absolvierte er in der Wagnerei Grob im Herrlisberg.

NOVEMBER

6. Der Wädenswiler Bildhauer Urs Burkhardt stellt bis 21. November in seinem Atelier Werke aus, die er in den letzten zwanzig Jahren geschaffen hat. – Christian Bärtschi und Ueli Kleiner montieren in der ehemaligen Sennerei Burstel ein Wasserrad mit 45 Schaufeln. Das Kleinkraftwerk im Bachgadenbach wird jährlich 2000 bis 3000 Kilowattstunden Ökostrom produzieren.
7. Zu Ehren des einheimischen Komponisten Fritz Stüssi (1874–1923) dirigiert sein Enkel Ulrich Stüssi in der Kulturhalle Glärnisch drei seiner Kompositionen.
9. Die Wädenswiler Baukommission erteilt der Peach Property Group die Bewilligung für die zweite Etappe ihrer Luxusüberbauung im westlichen Teil der Giessen-Halbinsel.
10. Bei den aktiven Senioren kommentiert Peter Ziegler zwei historische Filme. Themen sind das Interkantonale Radsportfest 1926 in Wädenswil und der Abbruch von Häusern für den Bau des neuen Wädenswiler Bahnhofplatzes und des Bahnhofs in den Jahren 1930 bis 1934.
13. Zum zehnten Mal wird auf dem Seeplatz die Eisbahn eröffnet. – In der Au sind gegenwärtig rund 400 Wohnungen im Bau.
20./21. Der Kirchen- und Oratorienchor Wädenswil führt in der reformierten Kirche das Stabat Mater von Franz Schubert und die Harmoniemesse von Joseph Haydn auf.
23. Die Versammlung der Evangelisch-reformierten Kirchgemeinde genehmigt den Voranschlag 2011 und setzt den Steuerfuss auf 12 Prozent fest.
24. Hinschied von Oskar Schudel-Hosner, geb. 1918, ehemals Primar- und Reallehrer in Wädenswil.
28. In einer Urnenabstimmung wird mit 3967 Ja zu 2996 Nein der Kauf der Liegenschaften Büelenstrasse 5 und 7 mit 12 Altbauwohnungen zum Preis von 3 Millionen Franken beschlossen. Damit bekommt die Stadt die Gelegenheit, günstigen Wohnraum zu erhalten.

DEZEMBER

2. Zum dritten Mal ist von einem Anwohner ein Rekurs gegen die Überdachung des Bushofs auf dem Bahnhofplatz eingereicht worden. Damit verzögert sich der Bau des Witterungsschutzes «Welle» ein weiteres Mal.
3. Drei Rekurrenten wehren sich gegen den zweiten Teil der Überbauung auf der Halbinsel Giessen.
5. Die Sektion Wädenswil der Schweizerischen Lebensrettungsgesellschaft führt im Strandbad Rietliau zum 36. Mal das Kaltwasserschwimmen durch.
7. Im Verlag Stutz Druck AG erscheint das Jahrbuch 2010 der Stadt Wädenswil, das 36. der Reihe.
11. Mit einem Fest wird das Zehn-Jahr-Jubiläum der Wädenswiler Eisbahn gefeiert. Gast ist die Eiskunstläuferin Denise Biellmann. – Das Kammerorchester Wädenswil unter der Leitung von Felix Schudel führt in der reformierten Kirche Werke von Tommaso Albinoni (1671–1750), Fabian Müller (geb. 1964), Wilhelm Friedemann Bach (1710–1784) und Antonio Vivaldi (1678–1741) auf.
13. Das Gemeindeparlament senkt den Steuerfuss für 2011 um vier Punkte auf 86 Prozent. Der Gesamtsteuerfuss liegt nun bei 105 Prozent.
16. Auf der Giessen-Halbinsel müssen 19 Pappeln gefällt werden, damit Luxuswohnungen und ein Seeweg gebaut werden können.
19. An der Sonntagschul-Weihnacht in der reformierten Kirche wird das Krippenspiel «Amahl und die Könige aus dem Morgenland» in der Fassung von Pfarrer Ernst Hörler aufgeführt.
21. Jahresschlussmusizieren der Kantonsschule Wiedikon in der reformierten Kirche, unter anderem mit dem gekürzten Weihnachtsteil von Georg Friedrich Händels Messiah in englischer Sprache.
29. Hinschied von Mia Sidler-Keller, geb. 1921, Witwe des Organisten Rudolf Sidler (1914–1978). – Hinschied von Heidy Meyer-Huber, geb. 1926, Witwe des Drogisten Hans Meyer (1923–2002).

JANUAR

1. Seit Jahresbeginn ist die Bibliothek Eidmatt der Lesegesellschaft Wädenswil nun Stadtbibliothek. Nach dem Umbau wird sie ins ehemalige Feuerwehrgebäude an der Schönenbergstrasse umziehen. – Hinschied von Paul Büchel, geb. 1931, früherer Kommandant der Feuerwehr Wädenswil und Ehrenmitglied des Männerchors Eintracht.
5. Das Ehepaar Margot und Dr. med. Karl Kehl feiert Goldene Hochzeit.
6. Nach 30 Jahren hat Beda Hengartner seine Bäckerei an der Oberdorfstrasse 15 geschlossen.
9. In der Kapelle Bruder Klaus in der Au wird die neue Mathis-Orgel eingeweiht.
13. Hinschied von Köbi Elsener, geb. 1939, Wirt der «Giessbach-Ranch».
15. Die Chorgemeinschaft Arn-Stocken lädt zum traditionellen Chränzli mit Gesang und Theater in Restaurant Neubüel ein.
23. Christine Stocker gewinnt zum zweiten Mal den Titel «Melkchampion vom Zürichsee»
24. Im ehemaligen Feuerwehrdepot an der Schönenbergstrasse beginnt der Umbau zur Stadtbibliothek. – Der Gemeinderat genehmigt den privaten Gestaltungsplan Tiefenhof zur Umzonung im Gebiet Tiefenhof.
25. An der Hochschule Wädenswil tüfteln Forscher an einem Messgerät, das den Geschmack von verschiedenen Kaffeesorten erkennt.
29. Im Dorfhuus Schönenberg begeht die Männerchor-Gemeinschaft Langrüti und Ort das traditionelle Chränzli mit Gesang, Tanz und einer Parodie auf die Fernseh-Kuppelshow.
30. Konzert der Jugendmusik Wädenswil in der reformierten Kirche.
 

FEBRUAR

1. Der Kanton Zürich hat im Industriegebiet Neubüel und Hintere Rüti ein 14 600 Quadratmeter grosses Areal an ein Immobilienunternehmen verkauft. Der Stadtrat will, dass dort Arbeitsplätze geschaffen werden.
4. Die Schweizerische Südostbahn und der Stadtrat Wädenswil haben sich dahin geeinigt, dass die rund 1000 Studierenden der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften beim Tuwag-Areal eine Haltestelle bekommen sollen.
5. Der Künstler Florencio Subias (1931–2010) lebte von 1981 bis zum Tode in der Au. Bis 4. April 2011 zeigt die Hochschule Bilder, die in den Schweizerjahren, das heisst zwischen 1982 und 2009 entstanden sind. – Der Stadtrat hat an zehn Architekturbüros Studienaufträge für die Zentrumsplanung vergeben.
8. Hinschied von Hansjörg Pfenninger-Mettler, geb. 1925, einst Inhaber der Tuchfabrik Pfenninger auf dem Giessen-Areal.
11. Die Stadt schafft drei neue Tempo-30-Zonen: im Gebiet Untermosen bergwärts der Speerstrasse, auf dem Rotweg und im Gebiet Hangenmoos seeseits. Die neue Signalisation tritt mit 1. Juni in Kraft. Reiht man alle Tempo-30-Zonen in Wädenswil aneinander, entsteht eine Strassenlänge von 30 Kilometern.
18. Vor dem Beginn der Um- und Erweiterungsbauten des Kranken- und Altersheims Frohmatt wird im Bereich der Neubaute der Muslibach verlegt. Er soll im nordwestlichen Bereich der Frohmatt bis zur Bürgerheimstrasse wieder geöffnet werden.

MÄRZ

2. Die Neue Fasnachtsgesellschaft eröffnet die Konfetti-Bar und damit die Fasnachtszeit in Wädenswil. Diese Bar im Haus «Sonne» gibt es bereits seit 20 Jahren.
6. Das Gemeindeparlament wählt Tobias Mani (EVP) zum Präsidenten, Jürg Wuhrmann (SVP) zum ersten Vizepräsidenten und Astrid Furrer (FDP) zur zweiten Vizepräsidentin.
9. Clara Blattmann, ehemalige Wirtin im «Neuhüüsli», feiert den 100. Geburtstag.
11. bis 14. Fasnacht in Wädenswil mit zwei Schnitzelbankfesten, Einschellergruppe am Freitag, Platzkonzert der Guggenmusiken und Turnermaskenball in der Kulturhalle Glärnisch am Samstag, grossem Umzug am Sonntag, Kinderumzug am Montag und Ausklang auf der Halbinsel Au am Dienstag als Höhepunkten. Die Fasnachts-Zeitung «Anlüger vom Zürichsee» erscheint zum 35. Mal. Das diesjährige Motto der Fasnachtsplakette lautet: «Wulche oder Wäle, eine tued immer bäle». – Hinschied von Abraham (Abri) Bislin-Bärtsch, geb. 1933, Gründungs- und langjähriges Mitglied der Genossenschaft Schönegg.
25. Frühjahrskonzert der Harmonie Wädenswil in der reformierten Kirche unter der Leitung von Domenico Emanuele.

APRIL

3. Aus Wädenswil werden in den Kantonsrat gewählt: Julia Gerber Rüegg (SP), Philipp Kutter (CVP) und Johannes Zollinger (EVP), alle bisher.
6. Die deutsche Chemiefirma BASF macht bekannt, dass sie ihren Standort in der Au bis Ende 2012 schliessen werde. Die 110 Mitarbeiter müssen dann einen neuen Arbeitsplatz in der Region Zürich beziehen.
7. Die Migros-Bank eröffnet an der Oberdorfstrasse eine neue Niederlassung: die fünfte Bank in Wädenswil.
10. Auf Einladung des Verkehrsvereins marschieren über 50 Personen vom Neubüel zum Känzeli unterhalb der Schönegg. Die Aussichtskanzel wurde vor 75 Jahren, 1936, vom Verkehrsverein erstellt und hiess ursprünglich nach dem Initianten Hermann Gattiker-Helbling «Gattiker-Känzeli».
12. Die Versammlung der Evangelisch-reformierten Kirchgemeinde genehmigt die Rechnung 2010 und spricht einen Kredit von 330 000 Franken für die Fassadensanierung des Kirchturms.
14. Das Ehepaar Kurt und Dorli Rohr feiert den 60. Hochzeitstag. Kurt Rohr war viele Jahre lang Redaktor des «Allgemeinen Anzeigers vom Zürichsee».
16. Die Baurekurskommission hat den Rekurs gegen den auf dem Bahnhofplatz geplanten Witterungsschutz «Welle» abgelehnt. – Die Mieterbau-Genossenschaft Wädenswil plant im Gebiet Neudorfstrasse/Fluhweg eine Neuüberbauung mit rund 36 Wohnungen und Kosten von 17 bis 18 Millionen Franken.
21. Das Tagesheim des Kranken- und Altersheims Frohmatt schliesst heute für zwei Jahre seine Tore, weil der Um- und Erweiterungsbau beginnt.
25. Das Sozialprojekt «Wädi rollt» startet in die fünfte Saison.
26. Forscher der ZHAW Wädenswil tüfteln an einer biologisch abbaubaren Zeckenfalle, die künftig die Zeckenpopulation in der Region stark minimieren soll.

MAI

1. Nach einer Umbauzeit von sieben Monaten eröffnet der Landgasthof auf der Halbinsel Au den Hoteltrakt. Das Angebot wurde auf 18 Zimmer erhöht.
7. Auf dem Gelände der Zürcher Hochschule im Grüental findet zum achten Mal der Frühlingsmarkt für spezielle Pflanzen statt. 60 Aussteller präsentieren eine grosse Auswahl an alten und erhaltenswerten Kulturpflanzen. – Im Rosenhofraum zeigt die Wädenswiler Künstlerin Theres Burkhardt bis zum 22. Mai neue Werke.
12. Der Stadtrat präsentiert den Anwohnern zehn Konzeptvorschläge für die Zentrumsentwicklung beim Coop und rund um die Gerbestrasse. Ungebeten hat auch der Architekt Heinrich Th. Uster eine Studie zur Entwicklung des Ortskerns eingereicht.
14. Der Bildhauer Urs Burkhardt und der Antikschreiner Arthur Rösler geben bis 22. Mai Einblick in ihre Ateliers.
15. In einer Urnenabstimmung wird die überarbeitete Gemeindeordnung der Oberstufenschulgemeinde Wädenswil gutgeheissen.
26. Während eines heftigen Gewitters entzündet ein Blitz den Dachstuhl eines Hauses am Rotweg.
28. Der renommierte Landschaftsarchitekt Enzo Enea gestaltet die Aussenräume der Luxusüberbauung auf der Halbinsel Giessen. Entstehen soll ein Park, der Privatsphäre bietet, ohne die Öffentlichkeit auszuschliessen.
31. Die Rekurrenten aus der Anwohnerschaft verzichten auf einen Rekurs an das Verwaltungsgericht. Damit kann die «Welle», ein Glasdach über dem Bushof vor dem Bahnhof Wädenswil, im Herbst 2011 gebaut werden.

JUNI

1. Der Stadtrat hat sich mit den Opponenten geeinigt. Noch im Herbst 2011 soll der Witterungsschutz «Welle» über dem Busbahnhof gebaut werden.
2. bis 5. Pferdesporttage auf dem Reitplatz Geren, organisiert vom Kavallerieverein Wädenswil und Umgebung.
4. Die Genossenschaft Migros Zürich eröffnet ihren Golfplatz in der Beichlen. Die Anlage gilt als die modernste im Land.
6. Der Gemeinderat beschliesst, der Grüngürtel im Stoffel zwischen Wädenswil und der Au solle dem Siedlungsdruck entzogen werden. Das letzte Wort hat das Stimmvolk.
10. Der Kiwanis Club Horgen übergibt dem Au-Konsortium den erneuerten Spielplatz beim Landgasthof auf der Halbinsel Au.
12. Die Historische Gesellschaft Wädenswil und die Kantonsarchäologie Zürich zeigen bis zum 17. Juli im Trottenkeller des Schlossguts Au die Wanderausstellung «Der See erzählt». Ausgestellt sind Fundgegenstände aus der 1996 entdeckten frühbronzezeitlichen Ufersiedlung Vorder Au. Diese zählt neu zum UNESCO-Weltkulturerbe.
14. Die Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften hofft den Platzmangel in einem Neubau auf dem Gelände der ehemaligen Seifenfabrik Sträuli an der Einsiedlerstrasse beheben zu können.
15. Nach zehn Jahren wird der 64 Meter hohe Turm der reformierten Kirche umfassend saniert. Unter dem rissigen Verputz gibt es hohle Stellen.
17 bis 19. Die Genossenschaft Au-Konsortium feiert auf der Halbinsel Au das 100-Jahr-Jubiläum mit internem Festakt am 17. Juni und einem attraktiven Programm für die Bevölkerung am 18./19. Juni.
19. Kurz vor dem 90. Geburtstag stirbt Gottfried Huber-Wiesner, geb. 1921, Friedensrichter von 1983 bis 1995.
20. Der Gemeinderat genehmigt die Rechnung 2010 und den Geschäftsbericht des Stadtrates für das Jahr 2010.
24. bis 3. Juli findet auf dem Geren und in der Beichlen das 45. Zürcher Kantonalturnfest statt. An den Start gehen 10‘000 Turnerinnen und Turner aus 402 Vereinen. Weitere Austragungsorte sind Horgen und Thalwil. Das Fest zieht über 30‘000 Turner und Besucher an. Im Einsatz sind gegen 20‘000 freiwillige Helferinnen und Helfer.
 

JULI

1. Ein Unwetter richtet in der Nacht auf 1. Juli grosse Schäden an. Innert weniger Stunden fallen bis zu 130 Millimeter Regen vom Himmel, so viel, wie sonst im ganzen Juni. Es werden Strassen überschwemmt, Keller geflutet und Erdrutsche ausgelöst. Auch das Gelände des Kantonalturnfestes in der Beichlen wird überschwemmt und muss rasch gesäubert werden.
6. Die Hangenmoos AG lässt das Projekt eines Studentenwohnheims zwischen Winterberg- und Steinacherstrasse in der Au fallen. Die Baurekurskommission hat die Einsprache einer Anwohnerin gutgeheissen und die Baubewilligung der Stadt Wädenswil für das Projekt aufgehoben.
15. Auf Ende des Schuljahres treten folgende Lehrpersonen in den Ruhestand: Sekundarlehrer Bruno Kuhn sowie die Primarlehrerinnen Anita Christiansen, Marlis Frei, Margrit Perdrizat und Monika Steinmann.
30. Der Stadtrat setzt sich dafür ein, dass der Bachgadenweiher als attraktiver Badeweiher erhalten bleibt. Zudem beantragt er dem Gemeinderat einen privaten Gestaltungsplan Beichlen zu genehmigen.
 



Peter Ziegler