WÄDENSWILER CHRONIK 1. AUGUST 1996 BIS 31. JULI 1997

Quelle: Jahrbuch der Stadt Wädenswil 1997 von Peter Ziegler

AUGUST

1. Bundesfeiern: Am Vormittag in der Eidmatt, mit ökumenischem Gottesdienst und Festansprache von Ständerätin Vreni Spoerry, am Abend auf dem Geren, mit Rede von Gemeinderatspräsidentin Hanna Landolt.
3. Theres Stocker-Schuler im Himmeri - sie hat 21 Gross- und 30 Urgrosskinder - feiert ihren 98. Geburtstag.
8.-11. An den Schweizer Meisterschaften in Bellinzona ist Patrick Steinmann vom Schwimmverein Wädenswil fünft schnellster Schweizer über hundert Meter Brust.14. Eine Delegation des Stadtrates gratuliert dem Wädenswiler Ruderer Michael Erdlen, der als Olympiateilnehmer in Atlanta den fünften Finalrang errudert hat.
17. Die Tennis-Senioren des TC Neubüel schaffen den Aufstieg in die Nationalliga.
18. Zum 40. Mal findet - mit 498 Schwimmerinnen und Schwimmern - die Seetraversierung Männedorf - Wädenswil statt.19. Primar- und Oberstufenschule führen mit Beginn des Schuljahrs 1996/97 die Fünftagewoche ein.
24.-26. Wädenswiler Chilbi mit reichhaltigem Angebot von 35 Schaustellern und mehr als 110 Marktfahrern. Erstmals tritt der Verkehrsverein als selbständiger Organisator der grössten Chilbi am See auf.
31. Unter der Leitung von Felix Schudel und mit André Eichenberger, Fagott, spielt das Kammerorchester Wädenswil im Schloss Au Werke von Chr. Graupner, J. Haydn, H. Haller und W.A. Mozart. Das Konzert wird am Sonntag, 1. September wiederholt. - Der Sportanlass "De schnällscht Wättischwiiler" hat mit 230 Schülerinnen und Schülern eine neue Rekordbeteiligung zu verzeichnen.

Am 19. August 1996 wird in den Wädenswiler Schulen die Fünftagewoche eingeführt.

SEPTEMBER

1. Die Europäische Kommission hat den Wädenswiler Wissenschafter Dr. Hannes Schüepp als Koordinator für die Europäische Zusammenarbeit auf dem Gebiet der wissenschaftlichen und technischen Forschung in den Bereichen Landwirtschaft und Biotechnologie ernannt, mit Amtsantritt in Brüssel am 1. September. - Im September vor zehn Jahren haben Ruedi und Elsbeth Bachmann die Initiative zur Gründung der «Aktiven Senioren Wädenswil» ergriffen.
2. Gemäss Beschluss des Gemeinderates erhalten Vereine, welche sich an den offiziellen Altpapiersammlungen beteiligen, einen fixen Kilopreis von 10 Rappen.
3. Im 99. Lebensjahr stirbt Kunstmaler Ernst Denzler. Sein Werk ist im Jahrbuch der Stadt Wädenswil 1979 gewürdigt worden.
4. Die Geschäftsinhaber an der Gerbestrasse machen von der Möglichkeit vermehrter Abendverkäufe Gebrauch. Die meisten Geschäfte sind fortan am Mittwoch, Donnerstag und Freitag bis 20 Uhr geöffnet. - Gründung einer «Zouft Fäldchuchi 39 Wättischwil» mit dem Zweck, die als Gulaschkanone bekannte Feldküche Modell 1939 zu erhalten und an Stadt- und Dorfessen sowie Firmenveranstaltungen einzusetzen.
5. Eröffnung der von der Kulturkommission organisierten Tage der Kunst. Im Dorf verteilt zeigen während zwölf Tagen rund fünfzig Künstlerinnen und Künstler, zu welchen Werken sie das Thema Blau herausgefordert hat.
6. Eine grosse Trauergemeinde nimmt Abschied von Gody Fässler, dem im 62. Lebensjahr verstorbenen Kunstturner. 1962 nahm Fässler an den Weltmeisterschaften in Prag teil, 1964 an der Olympiade in Tokio.
6./7. Seit hundert Jahren wird im Haus Schönenbergstrasse 11, in nächster Nähe der reformierten Kirche, eine Bäckerei betrieben. Grund für den heutigen Inhaber Leo Gantner, dieses Jubiläum zu feiern.
7. Das Motto des Kulturgütertages 1996, der von 40 europäischen Ländern begangen wird, heisst «Häuser und Gärten in der Stadt und auf dem Land». An den von Historikern und Denkmalpflegern geleiteten Führungen im Schloss Au und dessen Park nehmen Hunderte von Kunst- und Gartenfreunden teil. - Auf dem Eidmatt-Areal findet der zweite nationale Spieltag statt, organisiert von Ludothek und Tageseltern-Verein.
7./8. Jubiläumsfeier im Krankenheim Frohmatt, aus Anlass des 25-jährigen Bestehens.
13. Johanna Schönbächler feiert im Krankenheim Frohmatt den hundertsten Geburtstag.
15. Die Evangelische Gemeinde Fuhr weiht ihren renovierten Saal ein. - Feier zum Jubiläum «40 Jahre St.- Anna-Kapelle».
16. Katharina Albertin tritt in die Redaktion des «Allgemeinen Anzeigers vom Zürichsee» ein. Die 1841 gegründete Tageszeitung wechselt zum neuen Zeitungskopf «Zürichsee-Zeitung», führt aber den bisherigen Schriftzug «Allgemeiner Anzeiger vom Zürichsee» im Untertitel weiter.
17. Die Schützengesellschaft Au-Wädenswil führt das 35. Wädenswiler Jugendschiessen durch.
19. Im 83. Altersjahr stirbt Werner Brüderlin-Boller, von 1937 bis 1978 Primarlehrer in Wädenswil.
20. Die im Rahmen der Interessengemeinschaft Gerbestrasse zusammenarbeitenden Detailfachgeschäfte führen mit allerlei Attraktionen zum zweiten Mal das «Gerbifäscht» für jung und alt durch.
21. Der Schwimmverein Wädenswil organisiert im Hallenbad Untermosen für Mädchen und Knaben der Unter- und Mittelstufe zum ersten Mal ein Schülerschwimmen.
28. Im städtischen Neuhofpark werden Spielanlagen eingeweiht, die von der Alcatel STR AG und der Ortspartei des Landesrings der Unabhängigen gestiftet worden sind.
28./29. Am letzten Septemberwochenende und am ersten Oktobersamstag führen der Pistolenschiessverein das 12. und der Schützenverein Wädenswil auf Beichlen das 11. General-Werdmüller-Gruppenschiessen durch. An diesem Anlass beteiligen sich rund 1500 Schützen und Schützinnen aus verschiedenen Orten der Schweiz.

OKTOBER

1. Der Wädenswiler Künstler Lorenzo Ballotti eröffnet in der Galerie Siebzehn am Hoffnungsweg 3 seine Kunstausstellung.
5. Im Jahre 1956 übernahm Willi Hitz die Wagnerei mit Skiproduktion im Herrlisberg und entwickelte sie zu einer Schreinerei. 1993 wurde der Betrieb in eine Familien-AG umgewandelt. Zum Jubiläum des 40-jährigen Bestehens lädt die Hitz Innenausbau/Möbel AG zum Tag der offenen Tür ein.
7.-19. Bildhauer Urs Burkhardt schafft in Zusammenarbeit mit Wädenswiler Handwerkern (Malermeister Beat Gut; Heinrich Zogg, Holzbau; Paul Rota, Baukeramik; Werner und Michael Füchslin, Baugeschäft; Jürg Egli, Elektrogeschäft) und Kindern auf dem Spielplatz des Landgasthofs Halbinsel Au einen rund vier Meter langen und zwei Meter hohen Fisch aus Holz, Beton und Plättli.
17. Viehschau auf Ödischwänd.
18. Einweihung der neuen Hauptsammelstelle für Altmaterial im Werkhof Winterberg.

Die neue Hauptsammelstelle für Altmaterial im Werkhof Winterberg.

19. Mit einem Tag der offenen Tür im Ferienheim Schwende feiert der Pestalozziverein Wädenswil das Jubiläum seines 150-jährigen Bestehens. - Nach 48 Jahren Arbeitstreue verlässt René Rüegg das Fotogeschäft von Fritz Langendorf an der Schönenbergstrasse 8 und tritt an seinem 65. Geburtstag den Ruhestand an.
21. Das Cabaret «Chilemüüs» unter der Regie von Pfarrer Andres Boller führt im Kirchgemeindehaus Rosenmatt das Stück «Zug um Zug» auf, welches den Bahnhof als Bühne des Lebens darstellt und zum Lachen und Nachdenken anregt.
22. Im Altersheim Frohmatt feiert Anna Isler-Giger den 95. Geburtstag.
26. Der diesjährige Räbeliechtliumzug, organisiert vom Quartierverein Au, führt vom Schulhaus Steinacher über Toblerweg - General-Werdmüllerstrasse - Schützensteig - Alte Steinacherstrasse - Winterbergstrasse zum Seewasserwerk Appital. - Fünftes Marroni-Fäscht auf dem Plätzli. - Die Sekundarklasse 3c von Hermann Egli und Renato Gelpi führt im Gemeinderatssaal des Schulhauses Untermosen das dramatische Spiel «Alis Fluch» auf. - Karl Bamert, einst Möbelschreiner in der Firma Hausenbauer, feiert den 90. Geburtstag.
28. Zweites Wädenswiler Streetball-Turnier auf dem Eidmatt-Areal.
29. Rundfahrt und Begrüssungslunch auf der «Schönegg» für «neue» Wädenswilerinnen und Wädenswiler.
30. Das Initiativkomitee Gulmensaal überreicht dem Stadtrat ein Paket mit 660 Unterschriften. - Das Gemeindeparlament verlängert das Darlehen von 500 000 Franken an die Genossenschaft Hotel Engel um ein weiteres Mal und genehmigt einen jährlichen, vom Umsatz abhängigen Defizitbeitrag an die Bewirtschaftung des grossen Saals. - Im Altersheim Fuhr feiert Albert Oetiker den 100. Geburtstag.
31. Ende Oktober ist der Verkehrskreisel am Zentral fertiggestellt. Damit gehören die Rückstauungen in Zuger- und Seestrasse der Vergangenheit an.

Der Zentral-Kreisel im November 1996, für einmal aus ganz anderer Perspektive.

NOVEMBER

2. Jubiläumsfest des Wadin Jazzclubs im Theater Ticino, aus Anlass des zehnjährigen Bestehens. - Eröffnungsfest auf dem Spielplatz Untermosen. - Unterhaltungskonzert des Musikvereins Harmonie unter der Leitung von Erik Manyak in der Glärnischhalle.
11. Die Wädenswiler Guggenmusik Trubadix feiert ihren zwanzigsten Geburtstag.
11./12. Ein Föhnsturm entwurzelt im Wädenswiler Berg Hunderte von Bäumen.
Geknickte Bäume im Grossholz nach dem Sturm vom 11./12. November 1996.

14. Der Stadtrat verzichtet auf die definitive Unterschutzstellung der Sennhütte an der Rötiboden-/Untermosenstrasse.
16. Grosser Publikumsaufmarsch an der Abendunterhaltung des Turnvereins Wädenswil in der Turnhalle Steinacher. Unter dem Motto «Märliwelt» werden die Besucherinnen und Besucher in die fiktive Welt verschiedener Märchengeschichten entführt.
17. Im Saal des Kirchgemeindehauses gibt das Wädenswiler Holzbläserensemble, 13 Musikanten unter der Leitung von Ruedi Geiger, die beliebte Rosenmatinee.
22. Die von der Gesundheitsdirektion des Kantons Zürich aufgestellte Spitalliste befristet den Leistungsauftrag des Spitals Wädenswil bis 1999. Dann soll nach Ansicht der GD für die medizinische Grundversorgung allein das Spital Horgen zuständig sein.
24. Kirchenkonzert des Brand Band Posaunenchors in der reformierten Kirche, unter der Leitung von Rudolf Geiger und mit der Solistin Ruth Amsler (Sopran) und Oskar Birchmeier an der Orgel.
25. Die seit 1969 auf dem Seeplatz aufgestellte Dampflok «Schwyz» von 1887, Eigentum der SOB, verlässt Wädenswil. Der Zeuge der Dampfromantik soll in Uster revidiert und dann auf dem Schienennetz im Zürcher Oberland wieder eingesetzt werden.
30. An der Judo-Schweizer Einzelmeisterschaft in Renens VD wird Sarah Kummer, Wädenswil, neue Schweizer Meisterin der Damen. - Unter der Leitung von Felix Schudel führt der Kirchen- und Oratorienchor Wädenswil mit dem Symphonischen Orchester Zürich in der reformierten Kirche Wädenswil das Oratorium «Der Messias» von Georg Friedrich Händel in der Bearbeitung von Wolfgang Amadeus Mozart auf. Die Aufführung wird am folgenden Tag wiederholt. - Ende November zählt man in Wädenswil 486 Arbeitlose: 280 Männer und 206 Frauen.

DEZEMBER

1. Zum 32. Mal organisiert die Chlauszunft Wädenswil den Chlauseinzug auf der Route Oberdorfstrasse - Zugerstrasse. Zwanzig Samichläuse und Schmutzli verteilen über 2000 Chlaussäcklein.
4. Die konstituierende Delegiertenversammlung des Zweckverbandes Spitalregion Linkes Zürichseeufer wählt Dr. Bruno Lang, Wädenswil, zu ihrem Präsidenten. - Am Gospelkonzert in der reformierten Kirche verbreiten der Schulchor Oberrieden und die Stars Simon Estes, John Brack, Frank Tender und Maja Brunner vorweihnächtliche Stimmung.
11. Arnold Sorg feiert den 90. Geburtstag. Der Jubilar wurde 1956 selbständiger Transportunternehmer. Während 19 Jahren vertrat er die SP im Gemeinderat (Exekutive).
13. Benefiz-Konzert der Orgelfreunde Wädenswil in der reformierten Kirche, mit Ursula Bosshardt (Flöte) und Ursula Hauser (Orgel).
15. Sonntagsverkauf in Wädenswil.
16. Das von Hanna Landolt (SP) präsidierte Gemeindeparlament genehmigt den Voranschlag für 1997 und belässt den Steuerfuss auf 103 Prozent. Für ein neues Clubhaus des Fussballclubs auf der Schönegg wird ein Kredit von 240 000 Franken bewilligt.
21. Unter der Leitung von Felix Schudel gibt das Kammerorchester Wädenswil in der reformierten Kirche ein Weihnachtskonzert mit Pater Theo Flury (Einsiedeln) an der Orgel und am Cembalo.
23. Abendverkauf in Wädenswil. Über 80 Fachgeschäfte haben ihre Türen offen, um den Kundinnen und Kunden letzte Gelegenheit für Weihnachtseinkäufe zu geben.
31. Die im Jahre 1980 im Wädenswiler Hochbauamt geschaffene Energieberatungsstelle wird auf Ende Jahr aufgehoben. In der Zwischenzeit sind zahlreiche Gesetze, Verordnungen und Reglemente geschaffen worden, und im Baubewilligungsverfahren werden Auflagen gemacht.
 

Begegnungen in der Gerbestrasse am Sonntagsverkauf vom 15. Dezember 1996.

JANUAR

1. Volksbank und SKA sind ab heute Zweigniederlassungen der «Credit Suisse» und ändern ihren Namen.
3. Folgende christliche Kirchen von Wädenswil haben sich zur Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen zusammengeschlossen: Evangelisch-reformierte, Römisch-katholische, Evangelisch-methodistische Kirche, Evangelische Gemeinde Fuhr und Pfingstgemeinde. Nicht zur Mitarbeit entschliessen konnte sich die Heilsarmee; die Kirche der Evangelisch Taufgesinnten nimmt eine abwartende Haltung ein.
9. Im Wädi-Brau-Huus wird die erste Hanf-Küche der Schweiz eröffnet. Sie bietet unter anderem Hanf-Gerichte an. - Vor zehn Jahren wurde der Satus-Fitness-Club gegründet.
16. Wegen Glatteis ereignet sich kurz nach 6.15 Uhr auf der A3 zwischen Richterswil und Wädenswil eine Massenkollision, an der 49 Fahrzeuge beteiligt sind. Sieben Personen werden verletzt, zwei davon schwer. Die Autobahn bleibt während fünf Stunden gesperrt. - Peter Ziegler hält bei den Aktiven Senioren einen Vortrag über «Menschen am Zürichsee».
18. Der 1958 gegründete Musikverein Sakkophonie 1958, deren Mitglieder 1972 die Gründung der Neuen Fasnachtsgesellschaft vorantrieben, gibt ein letztes Konzert und löst sich dann auf. - Premiere der Freunde des Volkstheaters Wädenswil mit der antiken Komödie «Lysistrata», frei nach einem Stück von Aristophanes, das die Regie führende Bettina Schmid frei bearbeitet hat.
22. Der Regierungsrat des Kantons Zürich lehnt den Rekurs der Spitalstiftung Wädenswil gegen eine Kürzung der Subventionen - wegen Vermietung von Spitalräumen zur Aufstellung eines MRI-Gerätes - vollumfänglich ab. Die Stiftung rekurriert gegen diesden Entscheid beim Verwaltungsgericht.
24. Walter Höhn, von 1970 bis 1974 Mitglied der Wädenswiler Exekutive, von 1974 bis 1994 Stadtrat und von 1986 bis 1994 Stadtpräsident, feiert den 70. Geburtstag.
25. Der Männerchor Langrüti feiert mit einem Chränzli im Dorfhuus Schönenberg sein 90-jähriges Bestehen.
26. 13 Schwimmerinnen und Schwimmer des Schwimmvereins Wädenswil nehmen am Internationalen Sprint-Pokal in Dornbirn teil. Bei insgesamt 62 Start erzielen sie 43 Mal neue persönliche Bestleistungen und gewinnen 4 Pokale, 20 Medaillen und 37 Diplome (bis Rang 6).
31. Der Invalidenverband Wädenswil und Umgebung erhält von der Sparcassa 1816 einen neuen Behindertenbus. Damit bleibt der Transport von Behinderten im Bezirk Horgen auch in Zukunft im bisherigen Ausmass gewährleistet. - Die Arbeitslosigkeit in Wädenswil hat mit 550 als stellenlos gemeldeten Personen einen Höchststand erreicht.
 

FEBRUAR

1. Marie Wanger feiert den 97. Geburtstag. - 58 Musikerinnen und Musiker der Jugendmusik Wädenswil unter der Leitung von Martin Schiesser geben in der reformierten Kirche ein anspruchsvolles Konzert.
3. Das Gemeindeparlament genehmigt den Finanzplan 1996 bis 2000 und überweist eine FDP-Motion zur Verkleinerung des Stadtrates von jetzt neun auf fünf halbamtlich tätige Mitglieder.
5. In einem Diavortrag bei den «Aktiven Senioren» kommentiert Hans Scheidegger unter dem Titel «Gruss aus Wädenswil» Ansichtskarten der Zeit von 1890 bis heute aus seiner Sammlung. - Rund 200 Personen - Jugendliche, Politiker, jugendpolitisch Engagierte - treffen sich im Untermosen-Saal, um miteinander ins Gespräch zu kommen und herauszufinden, welche Wünsche und Hoffnungen die Generation der 18- bis 25-jährigen in Wädenswil hat.
7. Trina Landis-Ramsauer im Strasshus feiert den 90. Geburtstag.
13. Die Delegiertenversammlung des Zweckverbands Spitalregion Linkes Zürichseeufer begrüsst in seiner Vernehmlassung zur Spitalliste 1998 das Ziel eines einzigen Schwerpunktspitals am linken Zürichseeufer, sieht aber eine Zusammenführung der Spitäler Wädenswil und Horgen in Horgen frühestens im Jahre 2003.
14. Der 1972 mit seiner Familie aus Amerika nach Wädenswil gezogene Politologe Professor William Fleming feiert den 90. Geburtstag.
14.-17. Vor 25 Jahren wurde die Neue Fasnachtsgesellschaft (NFG) gegründet. Grund genug, um die diesjährige Fasnacht zu einem besonderen Spektakel werden zu lassen.. Das Motto für 1997 lautet: «Vom Haane chasch es fasse, s Wädischwiiler Chreiselwasser».
15. Infolge Pachtaufgabe sieht sich Walter Looser, Landwirt auf dem Hof Ober Ödischwänd gezwungen, seine gesamte Vieh- und Fahrhabe öffentlich und freiwillig zu versteigern. Trotz stattlichem Aufmarsch verläuft die Gant harzig: niemand zeigt Lust zum Bieten.

Winterstimmung an der Vieh- und Fahrhabe-Gant auf dem Hof Ober Ödischwänd am 15. Februar 1997.

17. Im Alter von 66 Jahren stirbt Walter Frey, von 1986 bis 1994 Mitglied des Gemeindeparlaments und Ratspräsident im Amtsjahr 1991/92.
22. Die im ehemaligen Bauernhaus in der Aueren an der Oberdorfstrasse aufgewachsene Hanna Stocker feiert den 90. Geburtstag. 1922 begaqnn sie die kaufmännische Lehre in der Bürstenfabrik Erzinger, wo sie bis zur Pensionierung arbeitete, zuletzt als Prokuristin.
25. Die Stärkefabrik Blattmann und die Emil Flachsmann AG bekamen 1994 Auflagen von der Stadt, ihren Schmutzstoffanteil im Abwasser zu reduzieren. Mit insgesamt 12 Millionen Franken Investitionen lösten die beiden Industriebetriebe ihr Abwasseroproblem ökologisch und ökonomisch sinnvoll.
26. Die Krise schlägt sich in der Statistik nieder: Hatte Wädenswil im Jahre 1991 noch 9 246 Beschäftigte gezählt, waren es 1995 gemäss Statistischem Amt des Kantons Zürich nur noch deren 8 377, was einer Abnahme von 869 oder von 9,4 Prozent entspricht.

MÄRZ

1. Das Malergeschäft Walter Künzli, Wädenswil und Zürich, kann auf das 25-jährige Bestehen zurückblicken.
2. Johannes Zollinger (EVP) wird als Nachfolger der zurückgetretenen Brigitte Poltera von den Stimmberechtigten in den Stadtrat gewählt. Der SP-Gegenkandidat Josef Dorfschmied verpasste das absolute Mehr. Bei einer Stimmbeteiligung von 30 Prozent wird sodann mit 2796 Ja zu 946 Nein der Stadtrat ermächtigt, mit der Genossenschaft Schönegg einen Zusatzvertrag für den Bau von 22 Nahparkplätzen abzuschliessen. Zudem können 25 neue Parkplätze an der Zugerstrasse erstellt werden. Damit wird ein jahrelanger Parkplatzstreit abgeschlossen.
5. Der ehemalige Kunstturner Fritz Preisig feiert den 90. Geburtstag. Veile Siege und Kränze waren das Ergebnis seines Könnens. Seinen sportlichen Höhepunkt durfte er 1937 an der Arbeiter-Olypiade in Antwerpen feiern, wo er am Barren siegte.
7. An der 108. Generalversammlung des Samaritervereins Wädenswil löst Hans Eggenberger den Präsidenten Josef Bachmann ab, der sich in Wädenswil während 24 Jahren teils als Samariterlehrer, teils als initiativer Vereinsleiter engagiert hat.
17. Das Gemeindeparlament wählt Isidor Stirnimann (FDP) zum Ratspräsidenten für das Amtsjahr 1997/98 sowie Peter Baumann (CVP) zum ersten und Fredy Huber (SVP) zum zweiten Vizepräsidenten. Für die geheime Wahl werden erstmals drei hölzerne Urnen benützt, die Stadtschreiber Hans Rudolf Maurer dem Stadt im Mai 1996 geschenkt hat. Diese lösen die seit 23 Jahren benützten Kartonschachteln mit Schlitz und Gummi rundherum ab. - Der Bundesrat befördert den seit drei Jahren in Wädenswil lebenden Ulrico Hess auf 1. Januar 1998 zum neuen Kommandanten des Feldarmeekorps 4. Ihm sind rund 80 000 Armeeangehörige in der Ostschweiz unterstellt.
18. Nach 20-jähriger Tätigkeit tritt Alt-Stadtpräsident Walter Höhn als Präsident der Obst- und Weinbaugenossenschaft vom Zürichsee (OWG) zurück. Sein Nachfolger wird Ernst Kindlimann, Meilen.
18.-20. Der Zirkus Stey, dessen Ursprung bis ins Jahr 1437 zurückgeht, gastiert in der Rietliau.
21. Im Theater Ticino stellt die Wädenswiler Autorin und Malerin Gloria Wunram ihr autobiographisches Buch «Der blaue Koffer» vor.
21./22. Das Schuhhaus Walder eröffnet den umgebauten und nun fast viermal grösseren Schuhladen an der Oberdorfstrasse.
25. Das Notariat Wädenswil, zuständig für die Gemeinden Wädenswil, Richterswil, Schönenberg und Hütten, teilt mit, dass die Konkurse im Notariatskreis Wädenswil im Jahre 1996 mit 48 Konkurseröffnungen eine neue Rekordzahl erreicht haben. – Eine neue Ortsbroschüre stellt Wädenswil von A bis Z vor und informiert mit Faltprospekt über den Handwerker- und Gewerbeverein sowie über den Industrie-Arbeitgeberverein Wädenswil/Oberer Zürichsee. Weitere Brancheninformationen sollen folgen. – An der Generalversammlung des Verkehrsvereins erfreuen Mitglieder der Neuen Fasnachtsgesellschaft mit Reminiszenen aus 25 Jahren Wädenswiler Fasnacht.
26. Die Gratiszeitung «Wädenswiler Nachrichten» erscheint heute zum letzten Mal unter diesem Titel. Das neue Blatt unter der Bezeichnung «Seerundschau» berücksichtigt fortan neben dem Bezirk Horgen auch die Region Ausserschwyz und Einsiedeln.

APRIL

1. Heute ziehen die Gemeindekrankenpflege (bisher im Haus Reblaube) an der Seestrasse 121) und die Hauspflege (bisher im Kirchgemeindehaus Rosenmatt am Gessnerweg 5) zusammen. Im Haus zur Gerbe benützen Sie fortan gemeinsame Räume.
2. Unter dem Präsidium von Marlis Gut führt das Kammerorchester Wädenswil seine 100. Generalversammlung durch.
4. Vernissage der Fotoausstellung «Es war einmal am Central …» im Altersheim Frohmatt. Die Fotografin Elvira Angstmann, Männedorf zeigt Aufnahmen, die sie im Herbst 1985 im Restaurant Central in Wädenswil gemacht hat. – Die Firma Alcatel gibt bekannt, dass sie in ihrem Betrieb in der Au 150 bis 180 Stellen abbauen werde. – Der seit zehn Jahren in Wädenswil wohnhafte «Snow-Biker» Felix Breitenmoser konnte in Hochficht (Österreich) seinen 1996 gewonnenen Weltmeistertitel erfolgreich verteidigen.
7. Das Gemeindeparlament bewilligt einen Bruttokredit von 1,56 Millionen Franken für die Renovation des 1907 bebauten Schulhauses Stocken und beschliesst den Verkauf von 7030 Quadratmetern Bauland für 17 Einfamilienhäuser am steilen Bollerhand über der Etzelstrasse, was der Stadt einen Erlös von 3,9 Millionen Franken einbringt.
11. Fotograf George Hoffmann, der seit vielen Jahren auch das Jahrbuch der Stadt Wädenswil mit seinen Aufnahmen bereichert, feiert den 60. Geburtstag.
13. 81 neue Wädenswilerinnen und Wädenswiler finden sich zur Sightseeingtour durch ihre neue Wohngemeinde ein.
18. An der 15. Wädenswiler Sportlerehrung zeichnet die Interessengemeinschaft Wädenswiler Sportvereine gegen 50 erfolgreiche Wädenswiler Athletinnen und Athleten aus. Prominenter Ehrengast ist die Ex-Weltklasse Skirennfahrerin Vreni Schneider.
27. Hinschied von Ernst Schönbächler-Zweifel, geb. 1921, alt Schiffsführer auf der Gambrinus, Alphornbläser und Ehrenmitglied des Jodlerclubs Wädenswil.
30. Ende des Monats wird die Abfalldeponie beim Güterschuppen am Bahnhof Au aufgehoben. Der Ort wurde zu häufig für illegale Ablagerungen missbraucht, und die Aufräumarbeiten verursachten jährliche Kosten von rund 90 000 Franken.

MAI

1. Die SOB feiert 120 Jahre Wädenswil-Einsiedeln-Bahn und führt aus diesem Anlass verschiedene Dampffahrten durch.
8. Springkonkurrenz auf dem Reitplatz Geren mit nationalen Prüfungen.
12. Der Gemeinderat setzt im zweiten Anlauf einen öffentlichen Gestaltungsplan für die Halbinsel Giessen fest. Dieser trägt nun im Sinne einer Kompromisslösung dem öffentlichen Interesse nach Seezugang und den Wünschen der Grundeigentümer Rechnung. Eine erste vom Gemeindeparlament im November 1995 gutgeheissene Vorlage hatte im Juni 1996 in einer Referendumsabstimmung Schiffbruch erlitten.
15. Claire Linnekogel-Rometsch, welche die Lesegesellschaft Wädenswil während sieben Jahren präsidiert hat, tritt zurück. Nachfolger wird Heinz Dohner.
19. Clara Gysi feiert den 90. Geburtstag. Während vielen Jahren führte die Jubilarin den Tabak- und Zigarrenladen im alten Hirschen.
20. Ab heute werden die Kunden an gemischten Postschaltern bedient. Die Kunden warten nicht mehr vor einem einzelnen Schaltern, sondern in einer Warteschlange und können dann am selben Schalter alle Postgeschäfte erledigen.
23. Die Firma Rota AG, Keramik- und Natursteinbeläge, feiert das 75-Jahr-Jubiläum.
24. Achte Wädi-Rock-Nacht unter dem Motto «8ung, fertig, los» in der Reithalle Geren. John Brack und Bjoro Haland, zwei Grosse des europäischen Country, ziehen viele Besucherinnen und Besucher an.
25. Der Verkehrsverein lädt zu einem Bummel auf dem Wädenswiler Berg ein. Kantonsrat Ernst Stocker führt auf der Route Langrüti - Linden - St.-Anna-Kapelle - Himmeri.
26. Im Altersheim Fuhr begeht Ernst Flückiger-Klingnauer seinen 90. Geburtstag. - In der katholische Pfarrkirche Wädenswil, Maria geweiht, ist eine Pietà restauriert worden. Die Skulptur wurde möglicherweise um 1895 als Schmuck für die neue Kirche erworben.
28. Peter Ziegler, der 18 Jahre den Pestalozziverein Wädenswil leitete, übergibt die Führuing an Ruth Perschak. Erstmals in der 150jährigen Geschichte dieses Vereins steht nun eine Frau an der Spitze.
31. Ende Mai geht Dr. Werner Koblet, Chef der Sektion Weinbau an der Eidgenössischen Forschungsanstalt, nach 34 Jahren wissenschaftlicher Tätigkeit in Pension.

JUNI

3. Die Gemeindeversammlung der Oberstufernschule Wädenswil genehmigt die Rechnunmg 1996 und beschliesst höhere Entschädigungen für die Oberstufenschulpflege. An der anschliessenden Versammlung der Evangelisch-reformierten Kirchgemeinde orientiert die Kirchenpflege über die unter der Leitung von Architekt Peter Fässler geplante Innenrenovation der reformierten Kirche.
7. Die Wädenswiler Künstlerin Theres Burkhardt stellt im Haus Morgenstern Bilder und Skulpturen aus.
7./8. Der Seeclub Wädenswil holt auf der Sarine bei Freiburg Gold und Silber.
8. Die Stimmberechtigten der Römisch-katholischen Kirchgemeinde bewilligen mit deutlicher Mehrheit einen Kredit von 1,9 Millionen Franken für die Sanierung und Erweiterung des 1958 erbauten Etzelsaal des Pfarreizentrums St. Marien.
9. Amalie Strobl-Stocker feiert den 95. Geburtstag. In den 1920er Jahren zog die Familie von Freienbach nach Wädenswil, wo einige Söhne und Töchter in der Tuchfabrik Wädenswil arbeiteten.
11. Gemäss neuester Forschung sollen im Erbmaterial des RieslingxSylvaners bloss Charakteristika des Weissen Rieslings, der Mutter, nicht aber der Sorte Sylvaner (Vater) nachweisbar sein. Der Name soll deshalb bis Ende 1999 geändert werden. Im Ausland wird der Wein schon heute unter der Bezeichnung «Müller-Thurgau» verkauft.
12. Auf dem Areal an der Seestrasse 152 bis 158 wird mit dem Abbruch alter Schuppen begonnen.
15. Firmung in der katholischen Pfarrei Wädenswil durch Erzbischof Cyril Mar Baselios aus Kerala/Indien. - Im Konfirmationsgottesdienst in der reformierten Kirche dient die Kanzel als Plattform für eine Rutschbahn zum Taufstein hinunter. Die Akzeptanz dieses Gottesdienstes reicht von Gewährenlassen bis zu heller Begeisterung.
Konfirmation vom 15. Juni 1997: Für den symbolischen Rutsch ins Erwachsenenleben dient die Kanzel als Plattform für eine Rutschbahnfahrt zum Taufstein hinunter.

19. Zwei bewaffnete Unbekannte überfallen um 9.30 Uhr die Post Wädenswil und rauben 27 000 Franken. Die Täter, Italiener im Alter von 51 und 56 Jahren, können gegen Abend in Zürich verhaftet werden. - Die Stadtpolizei hat ein neues Polizeifahrzeug erworben, statt des traditionellen Opels wählte man einen Volvo S90 mit Sechszylinder-Motor und 3-Liter Hubraum.
21. Am Tag der offenen Türen besuchen über 400 Personen das Spital Wädenswil, wo u.a. der Leitende Arzt Dr. med. Gianni Garzoli an Führungen über das Thema Herzpatienten orientiert. - Die Stadt Wädenswil wird künftig ihre öffentlichen Räume mit umweltfreundlicherem und letzten Endes kostengünstigerem Öko-Öl heizen. 1991 benötigte die Stadt Wädenswil insgesamt 257 000 Liter Öl, im Jahr 1995/96 224 191 Liter. 1997 werden nur noch 160 000 Liter bestellt.
22. Nach achtmonatiger Bau- und Renovationszeit kann der Erweiterungsbau der 1901 erstellten evangelisch-methodistischen Kirche an der Rosenbergstrasse 4 - ein von der Kapellenfassade abgesetzter, moderner verglaster Treppenturm - mit einem Festgottesdienst eingeweiht werden.
24. Die Tour de Suisse rollt auf ihrer achten Etappe durch Wädenswil.
25. Die Engel-Genossenschaft fällt den einstimmigen Entscheid, die Stadt solle den «Engel» für 5,3 Millionen Franken umbauen und dann von der Genossenschaft den vom Hotel abgetrennten Saalbetrieb übernehmen.
26. Wiedereröffnung der grösser und grosszügiger gestalteten Migros-Filiale an der Oberdorfstrasse.
28. Der Wädenswiler Bildhauer Urs Burkhardt zeigt bis 28. September im Garten des Restaurants Eichmüli Skulpturen aus Eisen und Marmor.
28./29. Kirchen- und Orgelfest zugunsten einer neuen Kirchenorgel in der reformierten Kirche mit verschiedenen Darbietungen: u.a. Konzert von Kirchen- und Oratorienchor sowie Kammerorchester, Orgelbummel mit der Organistin Ursula Hauser, Kaffeehausmusik, Gospelsongs, Rock-Abend der Jungen in der Kirche, Festgottesdienst am Sonntag.
30. Im Winterberg wird der für 1,3 Millionen Franken umgebaute gemeinsame Werkhof für Stadtgärtnerei und Strassenwesen eingeweiht.

Juli

4. Serenadenkonzert der Jugendmusik und des Musikvereins Harmonie im Rosenmattpark. - Die 1945 gegründete freie Spielgemeinschaft «Freunde des Volkstheaters Wädenswil» wird durch Beschluss der Vollversammlung juristisch in einen Verein umgewandelt.
5. Vier Sekundarschüler überreichen dem Stadtpräsidenten Ueli Fausch eine Petition für eine Halfpipe. An vielen Samstagen sammelten die vier Skater und Blader in der Gerbestrasse insgesamt 1250 Unterschriften für ihr Anliegen. - Das Schlosshof-Konzert des Brass-Band-Posaunenchors Wädenswil unter der Stabführung von Rudolf Geiger muss dieses Jahr wegen schlechtem Wetter in der Aula der Ingenieurschule durchgeführt werden. - Knaben und Mädchen aus der Langrüti, vom Kindergarten bis zur 6. Klasse, erfreuen Eltern und Gäste mit einer gemeinsamen Zirkusvorstellung unter vor Regen schützendem Zelt beim Pavillon. Mit Freude und viel Engagement zeigen die jungen Artisten ihre vielseitigen, originellen Kunststücke. - In der Glärnischhalle treten die Kinder der ersten bis dritten Klasse des Schulhauses Stocken mit dem Kindermusikal «Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer» auf.
5./6. Das 23. Radsportwochenende in Wädenswil wird zu einem Radspass im Nass. Guido Straumann gewinnt das Schülerrennen, sein Bruder Uwe das U 23-/Espoirs-Rennen. Pascal Manser wird Dritter beim Elite-Amateurrennen.
7. Das Gemeindeparlament genehmigt den Geschäftsbericht und die Rechnung 1996. In der Laufenden Rechnung wurde ein Ertragsüberschuss von 1,9 Millionen Franken erwirtschaftet. Damit wurde ein um 2,9 Millionen Franken besseres Resultat erzielt als erwartet. Hauptursachen der Verbesserung sind höhere Grundsteuern, geringere Nettoinvestitionen, geringere Abschreibungen und höhere Gebührenerträge.
8. Bei der Verfolgung eines Einbrechers, welcher die Schuhgeschäfte Dosenbach in Wädenswil und Siebnen überfallen hat, kommt es in Samstagern zu einer dramatischen Polizeiaktion, in deren Verlauf der Wädenswiler Stadtpolizist Korporal Hans Rhyner mit vier Schüssen lebensgefährlich verletzt wird.
9. Ein betrunkener Nachbar, der sich am Abend durch ein Abschlussfest auf dem Schulhausareal Eidmatt gestört fühlt, feuert aus seiner Pistole mehrere Schüsse auf das Schulhaus Eidmatt III ab. Verletzt wird dabei glücklicherweise niemand.
10. Start für den von der Gesundheits- und Sportbehörde organisierten 19. Wädenswiler Ferienpass mit wiederum reichem Angebot für die Schuljugend.

Schülerinnen und Schüler auf Langrüti spielen Zirkus: Clown, Clown, Clown ...

17. Errichtung einer Stiftung «Residenz Schlossberg» mit dem Ziel, auf dem Areal nordwestlich des Spitals eine Altersresidenz zu erstellen und zu betreiben oder betreiben zu lassen. - Kurz vor Mittag, von 11.18 bis 12.04 Uhr fällt im Wädenswiler Dorfkern der Strom aus. Schuld an Computermattscheiben und kalten Herdplatten sind Bauarbeiten im Ferrari-Areal, bei denen versehentlich durch das Einrammen von Pfählen ein Kabel beschädigt worden ist.
21. Im Altersheim Frohmatt feiert Willi Keil den 90. Geburtstag. Der in Wädenswil aufgewachsene Jubilar erlernte auf Wunsch seiner Mutter den Beruf des Schuhmachers. 1954 schloss er seine Werkstatt im Haus Türgass 23, in dem er aufgewachsen war, und übernahm bis 1972 im Bürgerheim die Stelle eines «Mannes für alles». Er flickte weiterhin Schuhe, badete Männer, pflückte Obst, half beim Heuen und Holzstapeln, trug Matratzen an die Sonne...
23. Beginn der bis 3. August dauernden 7. Filmnächte im Rosenmattpark, mit wiederum abwechslungsreichem Open-air-Programm.
31. Der Stadtrat Wädenswil gibt bekannt, dass er die Schreibweise nachstehender Flurnamen wie folgt festgesetzt hat: Nidersaum, Sumft, Ödischwänd, Neuhus, Mosli, Aamüli, Buechhof, Chotten, Eichmüli, Dächenwis, Zollingerhüser, Neubüel.



Peter Ziegler