WÄDENSWILER CHRONIK 1. AUGUST 2006 BIS 31. JULI 2007

Quelle: Jahrbuch der Stadt Wädenswil 2007 von Peter Ziegler

August

1. Drei Ehrensalven der Barbarazunft auf dem Seeplatz eröffnen die Bundesfeier. Am Abend spricht im Geren Gemeinderatspräsident Beat Wiederkehr. Wegen grosser Trockenheit gilt im ganzen Kanton Zürich – im Gegensatz zum benachbarten Kanton Schwyz – ein Verbot für das Abbrennen von Feuerwerk und für Höhenfeuer.
2. Ein jahrelanger Rechtsstreit ist beendet: Das Bundesgericht hat entschieden, dass in der Landwirtschaftszone im Mosli kein grösseres Reitsportzentrum gebaut werden darf.
11. Die Zürichsee-Schifffahrtsgesellschaft (ZSG) hat das 50-jährige Motorschiff «Glärnisch» dem Wädenswiler Bootsvermieter Heinz Moser verkauft. Das Schiff soll im Hafen am Seeplatz stationiert werden und ab Ostern 2007 als Restaurant dienen.
15. Die Sanierung der Alterssiedlung Bin Rääbe ist beendet. Das Haus an der Schlossbergstrasse 13 verfügt nun über Balkone.
17. Hinschied von Leonie Pfister-Bosshard, geb. 1911. Zusammen mit ihrem Mann führte sie einst ein Tuchgeschäft an der Zugerstrasse 24 gegenüber dem «Schwanen».
19. Im Wohnzentrum Fuhr feiert Ida Beeler-Migliori den 100. Geburtstag.
20. Stefan Weller, der neue Pfarrer der evangelisch-methodistischen Kirche in Wädenswil, nimmt seine Tätigkeit auf. – An der 50. Seeüberquerung von Männedorf nach Wädenswil, organisiert von der Schweizerischen Lebensrettungs-Gesellschaft, Sektion Wädenswil, nehmen bei misslichem Wetter 142 Schwimmerinnen und Schwimmer teil.
21. Johanna Schellhaas-Spring im Grossengaden feiert den 90. Geburtstag.
24. Die Chilbikommission des Verkehrsvereins lädt die Schausteller zum traditionellen Schaustellerabend ein. Dieses Jahr steht ein Besuch im Kloster Einsiedeln auf dem Programm.
27. Wegen eines Statikfehlers stürzt an einem Neubau an der Zopfstrasse 17 in der Au ein Balkon der obersten Wohnung zwei Monate nach der Fertigstellung ein.
27.–29. Wädenswiler Chilbi mit 40 Fahrgeschäften und Buden sowie rund 110 Marktständen und Beizli. Nebst traditionellen Fahrgeschäften wie Riesenrad, Rösslikarussell und Autoscooter sind nach vielen Jahren wieder einmal die Steilwandfahrer mit ihren Motorrädern in Wädenswil.
29. Die «Zürichsee-Zeitung» berichtet, dass Roberta Bernet-Beckman aus der Au den Ärmelkanal durchschwommen und mit 9 Stunden 55 Minuten den Schweizer Rekord deutlich unterboten hat.
30. Anwohner des an der Seestrasse geplanten Feuerwehrhauses im Neubau Lichtwerk rekurrieren gegen den Gestaltungsplan «Seepark» beim Bundesgericht. – Vor 100 Jahren starb der in Wädenswil geborene Architekt Hans Wilhelm Auer, Schüler von Gottfried Semper und Schöpfer des Bundeshauses in Bern.
31. Hinschied von Richard P. Müller-Hauser, geb. 1922, von 1946 bis 1963 Sekundarlehrer in Wädenswil.

SEPTEMBER

1. Pfarrer Andreas Weber tritt die Nachfolge von Peter Weiss als evangelisch-reformierter Pfarrer an.
2. Vernissage der Ausstellung «Seh Raum See» in der Hochschule Wädenswil, unter anderem mit Werken von Theres Burkhardt, Fausto Cortesi, Ernst Denzler, Peter Friedli, Paul Haldimann, Anna Strausak und August Weber. – Die Stärkefabrik Blattmann & Co. feiert das 150-jährige Bestehen.
4. Der Gemeinderat bewilligt einen Kredit von 4,13 Millionen für die Neugestaltung des Bahnhofplatzes. Wichtigste Elemente sind der Abbruch des Dosenbach-Hauses, die Schaffung eines Busbahnhofs und eine transparente Wolke als Witterungsschutz. Die Vorlage wird am 26. November der Urnenabstimmung unterbreitet.
7. Die Wädenswiler Theatergruppe «Bühne frei» feiert im Etzelsaal Premiere mit dem Stück «Arsen und Spitzenhäubchen».
9. Auf dem Schulareal Eidmatt wird zum 27. Mal der Wettkampf «De schnällscht Wädischwiler» ausgetragen. Teilnahmeberechtigt sind Buben und Mädchen der Jahrgänge 1991 bis 2000. – Der Fundus des seit 2002 geschlossenen Ortsmuseums zur Hohlen Eich muss gezügelt und bis Ende Jahr in den Zivilschutzkeller der Alterswohnsiedlung «Bin Rääbe» eingelagert werden.
11. Auf dem Bauernhof Steinacher feiert Landwirt Ernst Haab den 90. Geburtstag. – Anwohner aus dem Quartier Sandhof überreichen dem Stadtrat 695 Unterschriften und fordern die Erhaltung der Fussgängerstreifen auf der Schönenbergstrasse. Mit Erfolg, wie sich später zeigen wird.
12. Hinschied von Arnold Zollinger-Hitz, geb. 1932, Zollingerhüser.
15. Gemeinderatsanlass mit Besichtigung der Hochschule Wädenswil und geselligem Abschluss im Kinderheim Bühl.
15./16. Im Kulturkiosk an der Schönenbergstrasse stellt die Uster AG ein neues Leitbild für Wädenswil vor, mit Entwicklungsvorstellungen für die nächsten 10 bis 15 Jahre. Unter anderem wird eine Alternative zur Neugestaltung des Bahnhofplatzes – freier Platz ohne Wolke – aufgezeigt. Das Leitbild wird – vor der Abstimmung über die Bahnhofplatz-Vorlage im November – allen Wädenswiler Haushaltungen zugestellt. – Auf dem Seeplatz gastiert der Zirkus Geschwister Gasser.
18. Bis Ende Oktober wird die Seestrasse im Abschnitt zwischen Plätzli und Staubeweidli instand gesetzt.
22. Der 13-jährige Daniel Bürkli aus der Au gewinnt den Publikumspreis des Prix Courage. Der Schüler half am 8. Dezember 2005 einem Mann, der im Bahnhof Horgen mit einem Messer attackiert worden war, und brachte ihn zum Arzt.
23. Im Rahmen der Aktion «Wädi bliibt gsund» laden die Ärzte der Region zum gemeinsamen Wandern im Naherholungsraum Wädenswil ein. – Weil er den Jugendsport fördert, kann der Handballclub Wädenswil den mit 5000 Franken dotierten Sanitas-Challenge-Preis 2006 der Krankenversicherung Sanitas in Empfang nehmen.
25.–29. Zivilschützer von Wädenswil, Schönenberg und Hütten sanieren den Meilibach und erneuern die Feuerstelle am Strandweg in der Au.
30. Prof. Dr. Theo Zwygart, der die Entwicklung der Hochschule seit 1970 entscheidend mitgeprägt hat, tritt in den Ruhestand. Bekannt ist Zwygart auch als Rosenfachmann und Präsident der Gesellschaft Schweizerischer Rosenfreunde. – Die Militärakademie der ETH (Milak) verlässt nach 16 Jahren den privaten Bau an der Steinacherstrasse in der Au und zügelt auf den Waffenplatz Reppischtal.

OKTOBER

1. Ab Oktober verkehren auf den Linien 125 (Reidbach), 127 (Büelen ) und 121 (Unterort) grössere Busse.
2. Das Gemeindeparlament lehnt eine Motion ab, die eine Ombudsstelle für alle städtischen Abteilungen fordert. Überwiesen wird ein Postulat zur verbesserten Koordination des städtischen Angebots für Jugendliche.
6. An der Rütiwiesstrasse wird mit dem Bau eines Forschungszentrums für Aromen begonnen.
7. Das Tanzschul-Center Wädenswil feiert das 30-jährige Bestehen.
10./11. Sieben Wädenswiler Fasnachtsgesellschaften feiern gemeinsam 121 Jahre Fasnachtgeschichte: 30 Jahre alt ist die Guggenmusik Trubadix, 25-jährig sind die Wadinschränzer, seit 20 Jahren sind die Panzerknacker und der SC Wadin aktiv, seit 15 Jahren die Röömtebööms, seit zehn Jahren gibt es die Bierhimmelangels und seit einem Jahr die Halb-Edle.
14. Zum fünften Mal organisiert die Landjugendgruppe des Bezirks Horgen die «Ödischwänder-Chilbi».
19. An der Viehprämierung im Ödischwänd werden 312 Stück Braun- und Fleckvieh präsentiert.
21. An der Oberdorfstrasse werden die erhöhten Übergange mit rotem Belag markiert.
22. Am zehnten Radquer in der Beichlen haben die Teilnehmenden eine Strecke von 2495 Metern zu bewältigen.
Die Häuser der Mieterbaugenossenschaft Wädenswil im Büelen haben Neubauten zu weichen.

23. Unterhalb der Familiengärten im Hottenmoos ist der Tiefenhofbach bis zur Tiefenhofstrasse auf einer Länge von 250 Metern renaturiert worden. Anstelle der früheren Röhren dehnt sich wieder ein natürlicher Bachlauf mit bepflanztem Bord aus.
26. An der General-Werdmüller-Strasse in der Au entstehen acht Maisonette-Eigentumswohnungen nach ökologischen Grundsätzen: Ein Blockheizkraftwerk wird die Heizung betreiben und das Warmwasser aufbereiten.
27.–29. Fünf Wochen vor dem Urnengang wirbt der Stadtrat mit einer Ausstellung im Dosenbach-Haus für die Umgestaltung des Bahnhofplatzes mit dem Projekt Wolke.
28. In der Konzerthalle Glärnisch begeistert der Musikverein Harmonie am traditionellen Herbstkonzert mit vielen bekannten Ohrwürmern. – Zum 15. Mal findet auf dem Plätzli das Marronifäscht statt, zur Begrüssung der Familie Togni aus dem Bleniotal. Seit 1882 betreiben verschiedene Generationen der Familie Togni am Plätzli in Wädenswil einen Marronistand.
28./29. Die Ausee-Garage feiert das 80-Jahr-Jubiläum. Im Jahre 1926 gründete Franz Weber in Wädenswil die Zentrum-Garage.

NOVEMBER

1. Vor hundert Jahren konnte die 1898 gegründete Kinderkrippe Wädenswil das eigene Haus an der Etzelstrasse 6 beziehen.
5. Erster Rock-Gottesdienst in der reformierten Kirche.
6. Der Gemeinderat beschliesst, die Umgestaltung der Turnhalle Glärnisch zur Kulturhalle soll nicht etappenweise, sondern in einem Schritt erfolgen. Der Stadtrat hat die entsprechende Weisung zu überarbeiten. Beschlossen wird ferner die Umgestaltung der «Plätzlis». Ins Budget 2007 soll dafür ein Betrag von Fr. 308’000 aufgenommen werden.
7. Die Zürcherische Vereinigung für Heimatschutz hat gegen den Abbruch und Neubau der Waisenhaus-Scheune Rekurs eingelegt. – Vor 10 Jahren gründete der Kirchenmusiker Joseph Schelbert die «Schola gregoriana» zur Pflege des gregorianischen Gesangs und Bereicherung der katholischen Gottesdienste.
8. Der Wädenswiler Chor «Rezeptfrei» tauft im Etzelsaal seine dritte CD.
9. Im Atelier an der Seestrasse 29 stellt Ursula Schick Objekte aus Ton aus und Urs Burkhardt zeigt Werke aus Holz, Stein und Eisen. – Willy und Berty Staub-Huber feiern das Fest der diamantenen Hochzeit. Willy Staub arbeitete bis zur Pensionierung im Gartenbau der Eidgenössischen Forschungsanstalt Wädenswil.
14. An der Versammlung der katholischen Kirchgemeinde und der Pfarrei St. Marien wird ein Entscheid der Baurekurskommission bekannt gegeben: Das Glockenspiel der Kapelle Bruder Klaus in der Au darf künftig nur noch einmal täglich für 60 Sekunden erklingen und nicht mehr life gespielt werden.
15. Im Gebiet Hintere Rüti – Neubüel plant die Migros seit längerer Zeit einen 18-Loch-Golfplatz. – Die Stadtverwaltung zieht Bilanz über den Ferienpass, der im Jahre 2006 zum 26. Mal angeboten worden ist. 49 Vereine organisierten im Sommer 93 Veranstaltungen für die 768 Knaben und Mädchen, die einen Ferienpass bezogen hatten.
17. Kirchenkonzert des Brass Band Posaunenchors mit dem Weltklassetrompeter Larry Griffin.
23. Lucie Hottinger-Müller, ehemals Bäuerin auf dem Hof Grundstein, feiert den 90. Geburtstag. – Der Stadtrat reagiert auf eine Begehren der Anwohner und verfügt für die General-Werdmüller-Strasse in der Au Tempo 30.
24. Die Mieterbaugenossenschaft hat mit dem Abbruch von sieben Häusern mit 42 Wohnungen an der Büelen-, Dahlien- und Nordstrasse begonnen. Neu sollen hier fünf Hochbauten mit 38 Wohnungen entstehen, bezugsbereit im Jahre 2009.
25. Weihnachtsmarkt an der Friedberg- und Gerbestrasse mit rund 120 Ständen.
25./26. Der Kirchen- und Oratorienchor unter der Leitung von Felix Schudel führt in der reformierten Kirche das Requiem von Anton Dvorak auf, zusammen mit dem Symphonischen Orchester Zürich.
26. Nach einem harten Abstimmungskampf entscheiden sich die Stimmberechtigten mit 3929 Ja gegen 3041 Nein für das Bahnhofplatz-Projekt mit Witterungsschutz in Form einer halbtransparenten, beleuchtbaren «Wolke» und bewilligen den Kredit von 4,13 Millionen.
28. Herbstkonzert des Musikvereins Harmonie Wädenswil in der Glärnischhalle, unter musikalischen Leitung von Domenico Emanuele.

DEZEMBER

3. Zum 42. Mal zieht am ersten Adventssonntag der Samichlaus mit Gefolge in Wädenswil ein.
4. Die Baukommission der Stadt Wädenswil bewilligt das Bauvorhaben der Grünenberg Immobilien AG auf dem Spital-Areal.
5. Die Versammlung der Oberstufenschulgemeinde genehmigt den Voranschlag 2007 und belässt den Steuerfuss bei 21 Prozent.
6. Der Wadin-Jazz-Club feiert mit einem Konzert im Theater Ticino das 20-Jahr-Jubiläum.
7.–11. Die Sanierungsarbeiten im Stadthaus sind abgeschlossen. Die Abteilungen und Dienststellen, die seit September 2005 im Provisorium im Neuhofpark untergebracht waren, ziehen ins renovierte Stadthaus zurück.
8. Angelika Viviani, Dozentin an der Hochschule Wädenswil, hat die krebszellenabtötende Wirkung von Mistelextrakten erforscht und dafür den Alfred-Vogel-Preis erhalten. – Der Horgner Bus 135 fährt neuerdings vom Bahnhof Horgen über Käpfnach und Meilibach bis ins Seegut Wädenswil. – Das Motorschiff Glärnisch der Zürichsee-Schifffahrtsgesellschaft – es hat in fast 52 Dienstjahren 900’000 Kilometer zurückgelegt – läuft zur letzte Fahrt aus und ankert definitiv im Hafen Wädenswil. Ab Ostern 2007 wird es als Restaurant dienen.
10. Im Strandbad Rietliau starten 42 Teilnehmer zum 33. Kaltwasser-Schwimmen der SLRG über eine Strecke von 111 Metern.
13. Mit Apéro, Musik, Show und Ansprachen feiern die Aktiven Senioren das 20-Jahr-Jubiläum.
16. Mit einem Bach-Mozart-Programm feiert das Kammerorchester Wädenswil in der reformierten Kirche das 30-Jahr-Jubiläum seines Dirigenten Felix Schudel.
Seit Dezember 2006 liegt das Motorschiff Glärnisch im Hafen Wädenswil vor Anker. Es dient ab Ostern 2007 als Restaurant.
17. Sonntagsverkauf der Wädenswiler Fachgeschäfte, früher am ersten, dieses Jahr am dritten Adventssonntag. – Weihnachtsfeier der Kolibri/Sonntagsschule mit dem Weihnachtsspiel «Verwirrig im Waarehuus», geschrieben von Jugendarbeiter Heinz Kernwein.
18. Mit Stichentscheid des Ratspräsidenten Beat Wiederkehr verwirft das Parlament eine Steuerfusssenkung von 2 Prozent. Gemäss gutgeheissenem Voranschlag 2007 bleibt der Steuerfuss auf 95 Prozent.
19. Spatenstich für das neue Gastro-Ausbildungszentrum auf dem ehemaligen OWG-Areal zwischen Seestrasse und Luftstrasse.

JANUAR

10. Eine private Trägerschaft möchte auf dem Seeplatz – an der Stelle der heutigen «Engel»-Seebeiz – einen Leuchtturm mit Restaurant und Panoramabar bauen. Der Stadtrat unterstützt die Idee. – Andreas Ganz spricht bei den Aktiven Senioren über den norddeutschen Dichter Theodor Storm.
13. Im reformierten Kirchgemeindehaus stellt Mathias Knobel aus Wollerau im Rahmen eines Konzertabends eine neue CD mit Originalaufnahmen des Wädenswiler Ländlerpianisten Hans Frey (1913–1973) vor.
14. Im Rahmen neuer Gottesdienstformen findet in der reformierten Kirche zum ersten Mal ein Lob-Sing-Gottesdienst statt. 150 Personen stimmen mit ein.
17. Weil die Bauern ihr Land nicht verpachten wollen, lässt die Migros ihr Golfplatzprojekt im Raum Neubüel – Herrlisberg fallen und sucht am linken Ufer einen neuen Standort.
18. Gegen die erteilte Baubewilligung für das Projekt der Grünenberg Immobilien AG auf dem Spital-Areal ist ein Rekurs eingegangen. Geplant sind auf dem einstigen Spitalgelände 70 bis 80 Eigentumswohnungen.
20. Bis zum 25. März zeigt die Historische Gesellschaft Wädenswil in einer Lagerhalle der früheren Metallwarenfabrik Wädenswil an der Zugerstrasse 64 rund 300 Exponate aus dem Fundus des ehemaligen Ortsmuseums. Die thematisch gruppierten Gegenstände in der «Schatzkammer Wädenswil» geben Einblick in die reiche Kultur-, Sozial- und Wirtschaftsgeschichte der Stadt. – Die Schweizer Eiskunstläuferin Nummer eins, Denise Biellmann, tanzt vor 300 Zuschauerinnen und Zuschauern auf dem Eisfeld auf dem Seeplatz. – Im Kirchgemeindehaus zeigt die Wädiwood-Produktion ihren neusten Film «Zweite Chance». Er handelt von zwei Jugendlichen, die während eines starken Gewitters mit dem Auto einen Menschen überfahren und in ein Gebäude flüchten, das aus einem Labyrinth besteht.
22. Der Stadtrat teilt mit, dass Max Senn, seit 1995 Polizeichef, wegen Konflikten im Korps per sofort von seiner Funktion entbunden worden ist.
23. Der Gemeinderat bewilligt einen Kredit von 1,4 Millionen Franken zur Beschaffung und Vernetzung von 166 Computern für die Primarschulklassen.
24. Das umgebaute Restaurant Neubüel, nun Besitz der Molkereigenossenschaft Wädenswil/Horgen, öffnet wieder seine Türen.
28. Am kantonalen Wettkampf in Stadel im Zürcher Unterland werden die Kunstturnerinnen aus Wädenswil mit einer Gold-, einer Silbermedaille und sechs Auszeichnungen belohnt.

FEBRUAR

1. Hinschied von Dr. med. Robert Epprecht, geb. 1926, langjähriger Arzt in der Au. – Mit dem Konzert «Missa gratias agimus tibi» beendet Felix Schudel nach 26 Jahren seine Lehrtätigkeit als Musiklehrer der Kantonsschule Küsnacht.
2. Chränzli des Gesangvereins Stocken mit einem Waterworld-Liederprogramm und dem Theater «Lueged emol verbii».
4. An der Seestrasse wird das Verwaltungsgebäude der OWG abgebrochen.
9. Der Regierungsrat hat einen Kredit von 2,3 Millionen Franken bewilligt, um die zum Schloss Au gehörende Trotte aus dem Jahre 1650 zu sanieren.
10. Die Baurekurskommission II weist Rekurse des VCS ab. Die beiden geplanten Fachmärkte in der Hinteren Rüti dürfen gebaut werden. Reduziert werden hingegen die Parkplätze. – Frauenchor und Männerchor Ort feiern im Etzel-Zentrum ihr diesjähriges Chränzli.
11. Jugendmusik und Chor der Oberstufe geben in der reformierten Kirche ein gemeinsames Konzert.
13. Der Stadtrat bewilligt Kredite für die Neugestaltung des Bahnhofplatzes, für ein neues Tanklöschfahrzeug sowie für die Kulturhalle Glärnisch.
14. Primar- und Oberstufenschule geben gemeinsam die Wädenswiler Schulzeitung «Echo» heraus, die jährlich dreimal erscheinen wird. – Zwischen Stadt und Historischer Gesellschaft Wädenswil wird ein Vertrag abgeschlossen, wonach die Gesellschaft den historischen Fundus des aufgehobenen Ortsmuseums pflegt und bewirtschaftet.
15. Im Rosenmattpark müssen zwei kranke, 1906 gesetzte Bäume gefällt werden: eine blaue Atlas-Zeder und eine Hängebirke.
20. Die Glockensteuerung der reformierten Kirche wird neu programmiert.
23.–26. Fasnacht, unter anderem mit folgenden Höhepunkten:
Abbruch des letzten Gebäudes der Obst- und Weinbaugenossenschaft.
32. Ausgabe der Fasnachts-Zeitung «Anlüger vom Zürichsee», zwei Schnitzelbankfesten, Umzügen am Sonntag und Montag, Betrieb in Beizen, auf Strassen und Plätzen. Mit dem Spruch «Hohle Eich adee, keis Ortsmuseum mee!» thematisiert die Fasnachtsplakette 2007 den Umzug der Museumsobjekte von der Hohlen Eich in den Zivilschutzkeller der Alterssiedlung Bin Rääbe. Auch der Kreisel am Zentral ist wiederum «dekoriert».

MÄRZ

3. Das Bundesgericht hat in letzter Instanz den vom Parlament im Frühling 2005 genehmigten Gestaltungsplan Seepark geschützt. Die rekurrierenden Anwohner unterliegen. Der Wohn- und Gewerbebau mit Feuerwehrlokal dürfte nun bald erstellt werden.
9. Bei der Einmündung der Steinacherstrasse in die Zugerstrasse wird der Landwirtschaftsbetrieb Rütihof abgebrochen. Der deutsche Billigdiscounter Lidl will hier die erste Filiale im Bezirk Horgen verwirklichen.
10. Die Präsidialabteilung lädt die Bevölkerung ein, das sanierte Stadthaus zu besichtigen.
14. Nachkommen von Willi Blattmann schenken der Stadt Wädenswil einen aus der Zeit um 1780 stammenden Bärenschlitten. Er wird im Foyer des Hotels Engel ausgestellt.
17. Im Etzelsaal hält die CVP Wädenswil Rückblick auf die 90-jährige Parteigeschichte.
19. Der Gemeinderat wählt Peter Dolder (FDP) für das Amtsjahr 2007/08 zum Präsidenten, Gody Pfister (SVP) zum ersten und Thomas Hartmann (SP) zum zweiten Vizepräsidenten. – Aus formellen Gründen tritt der Bezirksrat nicht auf eine Beschwerde gegen die etappierte Umgestaltung des Bahnhofplatzes ein, welche die Stadt im Dezember 2006 amtlich ausgeschrieben hat.

Abbruch vom Haus und Stall des Rütihofs bei der Einmündung der Steinacherstrasse in die Zugerstrasse.

20. Auf Einladung des Au-Konsortiums zeigt der Unterwasserfotograf und -filmer Hans Streit Aufnahmen, die er unter dem Seespiegel rund um die Halbinsel Au gemacht hat. Peter Ziegler spricht über die taucharchäologischen Untersuchungen in der frühbronzezeitlichen Siedlung Vorder Au.
21. In der Lesegesellschaft stellt Peter Ziegler Sagen und Legenden rund um den Zürichsee vor. – An den 31. Schweizer Jugendfilmtagen wird die von Volker Maiwald geleitete Film-Jugendgruppe Wädiwood für den Spielfilm «Zweite Chance» mit dem Publikumspreis ausgezeichnet.
23. Im Trottenkeller des Schlossguts Au zeigt Margrith Bühler in einer Ausstellung Bilder mit Szenen rund um den Zürichsee.
25. Frühjahrskonzert des Musikvereins Harmonie Wädenswil in der reformierten Kirche, mit Musik von der Renaissance bis in die Moderne.
27. Im Quartier Eichweid wird Tempo 30 signalisiert.
31. Im Hallenbad Untermosen beteiligen sich 167 Primarschülerinnen und Primarschüler am Wettkampf um den Titel «Schnellster Wädi-Fisch». – Die Interessengemeinschaft Wädenswiler Sportvereine führt zum 25. Mal die Sportlerehrung durch. Erstmals werden in der Kulturhalle Glärnisch auch Funktionäre geehrt, die für die Sportler im Hintergrund aktiv sind. – Frühlingsmarkt mit rund 120 Ständen auf der Gerbe- und Friedbergstrasse.

APRIL

1. Eine Sonderausstellung im Weinbaumuseum auf der Halbinsel Au zeigt die Vielfalt von Weinetiketten.
5. Im 93. Altersjahr stirbt Albert Schoch-Kündig, geb. 1914, Primarlehrer in Wädenswil von 1941 bis 1980.
10. Die Stadt lässt das verlotterte Haus Dosenbach am Bahnhofplatz abbrechen. Das Gebäude wurde 1867 bis 1871 erstellt und erhielt den Namen «Fortuna».
13. Die reformierte Kirchenpflege hat die Orgel der reformierten Kirche um zwei Notenkästen erweitern lassen – ohne die kantonale Denkmalpflege zu konsultieren, wie dies Vorschrift ist.
14. Im Altersheim Frohmatt feiert Bertrand Hauser, einst Betriebsleiter der Seifenfabrik Sträuli AG in Wädenswil, den 95. Geburtstag.
14./15. In der Sporthalle Glärnisch finden die Nachwuchswettkämpfe der jungen Kunstturner des Kantons Zürich statt.
15. In der katholischen Kirche feiern 53 Mädchen und Knaben der 3. Klasse die Erstkommunion. – Aus Wädenswil werden in den Kantonsrat gewählt: Julia Gerber Rüegg (SP), bisher; Philipp Kutter (CVP), neu; Ernst Stocker (SVP, bisher; Johannes Zollinger (EVP), bisher.
Abbruch des Dosenbach-Hauses am Bahnhofplatz.
16. An der Gemeinderatssitzung kommen Massnahmen zur Verkehrsberuhigung zur Sprache.
19. Der Stadtrat lädt Neuzuzüger und Neubürger zu einem Rundgang durch den Ortskern mit anschliessendem Imbiss im Kirchgemeindehaus Rosenmatt ein.
23. Die Grünenberg Immobilien AG hat das Areal des ehemaligen Spitals Wädenswil für gut 10 Millionen Franken definitiv gekauft. Auf Grund eines Gestaltungsplans soll hier eine Wohnüberbauung realisiert werden. Das Asylgebäude von 1886 und das Schwesterhaus an der Leigass werden abgebrochen. Das Spitalgebäude von 1935 wird für Wohnzwecke genutzt.
27. Viktor und Heidi Jehli-Leber feiern das Fest der goldenen Hochzeit. Viktor Jehli trat 1951 als Stationslehrling in den Dienst der SBB und wurde 1995 als Bahnhofvorstand von Wädenswil pensioniert.
30. Der Planer Heinrich Th. Uster verschickt in alle Haushalte der Stadt die Broschüre «Vision Leitbild» und übergibt dem Stadtrat die in einer Ausstellung im Kulturkiosk
präsentierten Unterlagen.

MAI

1. Ab Mai bietet die Stadt einen Gratis-Veloverleih an. Mit dem Projekt «Wädi rollt» will die Stadt Personen mit schlechten beruflichen Qualifikationen integrieren.
2. Ab Anfang Mai reinigen Asylsuchende im Rahmen eines Beschäftigungsprojektes den Seeweg.
3. In der ersten Frühlingsferienwoche erleben 43 Kinder der Kolibri-Sonntagsschule im reformierten Kirchgemeindehaus die Geschichte von Josef und seinen Brüdern.
4. Vernissage im Hotel Engel. Urs Burkhardt stellt teilweise lebensgrosse Eisenskulpturen aus. – Baubeginn für drei neue Mehrfamilienhäuser mit insgesamt 20 Wohnungen zwischen Hangenmoos- und Robert-Walser-Strasse. – Grundsteinlegung für die Neuüberbauung der Mieterbaugenossenschaft im Büelen-Quartier. Generalversammlung des Quartiervereins Au mit Lichtbildervortrag von Peter Ziegler über die Geschichte der Au.
5. Frühjahrskonzert des Brass Band Posaunenchors in der Kulturhalle Glärnisch.
6. Schüler der Budoschule Wädenswil sind an der Zürcher Judo-Kantonsmeisterschaft in Mels erfolgreich. Von sieben angetretenen Judokas kehren sechs mit einer Medaille nach Hause.
7. Während einer Woche gewährt die Oberstufenschule an Tagen der offenen Tür Einblick in den normalen Schulalltag.
8. Angehörige der Zivilschutzorganisation Wädenswil, Schönenberg und Hütten säubern in dieser Woche die Burgruine Alt-Wädenswil, bauen dort drei neue Feuerstellen und erneuern im Tann die zur Einsiedlerstrasse führende Treppe.
12. In der Freizeitanlage Untermosen findet das 18. und zugleich letzte Maimai-Fest statt. Es war zunehmend schwieriger, für dieses Fest mit Spielen freiwillige Helfer zu finden. – Die 21-jährige Sabrina Knechtli aus der Au – sie arbeitet als kaufmännische Angestellte auf der Stadtverwaltung Wädenswil – wird zur Miss Zürich gekürt.
12./13. In der Sporthalle Glärnisch finden die Zürcher Kantonalen Kunstturnerinnen-Tage statt. Turnerinnen aus der ganzen Schweiz zeigen ihr Können.
13. Im Heubühnensaal im Neuguet eröffnen Brita Ostertag und Philipp Bachofner die 14. Konzertsaison.
16. An Obstkulturen in Wädenswil wird die gefährliche Bakterienkrankheit Feuerbrand festgestellt. In der Folge werden verschiedene Bäume gefällt oder zurückgeschnitten. Gerodet wird auch die 40 Aren grosse Obstanlage der Hochschule Wädenswil.
17. An Auffahrt beginnt im Geren die dreitägige Springkonkurrenz, organisiert vom Kavallerieverein Wädenswil und Umgebung.
19. Bei den Inline-Schweizer-Meisterschaften in Weinfelden gehen ein Schweizer-Meister-, ein Vize-Meister-Titel und ein Bronzeplatz an die Fahrerinnen und Fahrer der Familie Keel aus der Au.
19./20. An der Kantonalausscheidung zeigen die Tischtennis-Schüler aus Wädenswil und am Bündner Cup in Maienfeld die Wädenswiler Turner Bestleistungen und kehren mit Medaillen heim.
20. Am Schwyzer Singfestival in Pfäffikon bewertet die Jury den Auftritt des Männerchors Eintracht unter der Leitung von Peter Gross mit «sehr gut».
27. Im Rahmen eines Abendmahlsgottesdienstes wird beim Pavillon Au der erneuerte Glockenturm eingeweiht.

JUNI

1. Paolo Mikus tritt die Stelle als neuer Wädenswiler Polizeichef an. – Am Bahnhofplatz steht das Baugespann für den Witterungsschutz, besser bekannt unter der Bezeichnung «Wolke». – Die Genossenschafter des Restaurants Schönegg geben mit nur einer Gegenstimme grünes Licht für Verkaufsverhandlungen.
2. In der Reithalle Geren feiern rund 700 Country- und Westernfans aus der ganzen Schweiz die «Rednecks Night».
2.–4. Wegen Einbaus des Deckbelags wird die Seestrasse zwischen Eintrachtstrasse und Staubeweidli für jeglichen Verkehr gesperrt.
3. und 10. Mit der Konfirmation feiern 64 Jugendliche, die den Gottesdienst mitgestalten, den Schritt in die Mündigkeit.
4. Seit heute steht ein Zivilschutz-Detachement im Einsatz und beseitigt – als präventive Massnahme gegen Feuerbrand – Weissdornbüsche und von der Krankheit bereits befallene Bäume.
7. Im Altersheim Fuhr feiert Margrith Schweizer, langjährige Hortnerin, den 90. Geburtstag. – In der Kulturhalle Glärnisch begeistert der Oberstufenchor mit einer musikalischen Reise quer durch Europa.
8. 60 Personen aus Politik und Wirtschaft verabschieden die bisherige Trägerschaft der Hochschule Wädenswil (HSW). Das 1977 gegründete Konkordat bestand aus 17 Kantonen sowie dem Fürstentum Liechtenstein. Nun wird die HSW als staatliche Schule der Zürcher Fachhochschule geführt.
9. Nach fünf Jahren Rechtsstreit ist die Baubewilligung für das neue Feuerwehrhaus an der Seestrasse beim Sagenrain endlich rechtskräftig.
11. Der Turm der reformierten Kirche präsentiert sich seit heute ohne Zifferblätter. Die verwitterten Ringe werden ersetzt, Ziffern und Zeiger neu vergoldet.
Ein ungewohnter Anblick: Der Turm der reformierten Kirche ohne Zifferblatt; Juni 2007.

Der Kirchturm mit erneuertem Ziffernblatt Juli 2007.
12. Die Stadt hat Haus «Hohle Eich» an den Thalwiler Adam Beaudin verkauft. Dieser plant im ehemaligen Ortsmuseum drei Wohnungen und Gewerberäume.
14. Im Rahmen einer Aktion des Blutspendedienstes SRK steigen auf der Halbinsel Au über 1254 rote Ballone in die Luft. Sie symbolisieren einen riesigen Bluttropfen.
17. Mit 1448 Ja- zu 339 Nein-Stimmen heissen die Stimmberechtigten die Änderung der Gemeindeordnung der Reformierten Kirchgemeinde gut. Unter anderem wurden die Finanzbefugnisse angepasst. Weitere Änderungen fallen künftig in die Kompetenz der Kirchgemeindeversammlung. – In der katholischen Kirche Wädenswil spendet Weihbischof Peter Henrici 36 jungen Frauen und Männern aus Schönenberg, Hütten, Hirzel, Wädenswil und der Au das Sakrament der Firmung. – Am Swiss-Inline-Cup in Zürich erringt die Inline-Skaterin Deborah Keel aus der Au die Bronzemedaille.
20. Das Frauenteam des FC Wädenswil (Juniorinnen) wird aufgelöst, da der Verband die Jahrgangsaufteilung neu strukturiert hat und die Altersunterschiede der Jugendlichen nun zu gross sind.
21. In der Rosenmatt organisiert die Stadt erstmals ein Fest für all jene, die in Wädenswil in irgendeiner Art Freiwilligenarbeit leisten.
22. Über 1000 Kinder und Jugendliche nehmen am 28. Wädenswiler Schülerturnier auf Beichlen teil und sorgen während drei Tagen für spannende Spiele.
23. Sommerkonzert der Jugendmusik Wädenswil (Aspirantenkorps, Jugendblasorchester und Wädi-Big-Band) in der Konzerthalle Glärnisch. – Sommerkonzert des Kammerorchesters Wädenswil im Schloss Au.
25. Der Gemeinderat nimmt die Rechnung 2006 sowie den Geschäftsbericht des Stadtrates für das Jahr 2006 ab und stimmt dem Umbau der Glärnisch-Turnhalle zur Kulturhalle zu. Der Kredit von 2,5 Millionen Franken muss noch an der Urne genehmigt werden.
26. Auf der Höhe Giessen streift die Lokomotive eines Güterzuges kurz vor 3 Uhr 30 den Ausleger eines Krans, montiert auf einem Schienentraktor auf dem zweiten Gleis. Ein Güterwagen und der Bauzug entgleisen. Es entsteht Sachschaden von rund einer Million Franken, und der Zugverkehr auf der Strecke Wädenswil – Pfäffikon SZ muss während mehrerer Stunden eingestellt werden.
29. Auf der Halbinsel Au treffen sich 68 Wädenswilerinnen und Wädenswiler mit Jahrgang 1989 zur Jungbürgerfeier.

JULI

1. Im Hof der Eidgenössischen Forschungsanstalt findet das traditionelle Konzert des Brass Band Posaunenchors statt. – Walter Müller tritt sein Amtsjahr als Governor des Rotary-Distrikts Ostschweiz/Liechtenstein an, der 73 Klubs mit insgesamt 3920 Mitgliedern umfasst.
2. Hinschied von Annelies Schüepp-Fischer, geb. 1936. Mit grosser sozialer Verantwortung engagierte sie sich als Gemeinde- und Kantonsrätin sowie in der katholischen Pfarrei. – Der Turm der reformierten Kirche präsentiert sich ohne Zifferblätter und Zeiger, da diese renoviert werden müssen.
4. Das Restaurant Falken an der Nordstrasse 2 schliesst den Betrieb; die Gaststätte im 1931 erstellten Gebäude wird zum Wohnhaus umgebaut.
6. Zur Sicherheit der Fussgänger gilt auf der Seestrasse zwischen Naglikon und der Schellerstrasse neu durchgehend Tempo 60.
8. Der katholische Kirchenchor verabschiedet sich mit einem Konzert von Joseph Schelbert, der den Chor während 20 Jahren dirigiert hat.
11. Mit Gesang, Fotoausstellung, Film (Stocken um 1960) und Festwirtschaft feiern Schülerinnen und Schüler, Lehrerschaft und Anwohner das hundertjährige Bestehen des Schulhauses Stocken (Baubeginn 1907, Einweihung 1908).
12. Hinschied von Kunstmaler Raphael Trezzini, geb. 1950.
13. Mit Ende des Schuljahres 2006/07 treten in den Ruhestand: die Logopädinnen Vreni Bannholzer (29 Jahre in Wädenswil) und Vreni Läuchli (18 Jahre), die Primarlehrerin Elma Brugger (26 Jahre) und Sekundarlehrer Peter Morf (34 Jahre).
Das Restaurant Falken wir aufgehoben und zum Wohnhaus umgebaut.
14. Am Aussichtspunkt Bürgli muss eine hundertjährige kranke Rotbuche gefällt werden.
19. Gilbert Pause-Hermann feiert den 90. Geburtstag. Als aktiver Samariter betreute der Jubilar mit viel Engagement über 25 Jahre lang das Krankenmobilienmagazin. – Auf einem vom Verkehrsverein organisierten Feierabendbummel gibt Lehrer Hansruedi Pfenninger Informationen rund um den Au-Hügel.
22. An den Sommer-Schweizer-Meisterschaften in Arbon gewinnt Andrea Holenstein vom Schwimmverein Wädenswil je die Silbermedaille über 200 und über 100 m Rücken.
23. In der Hinteren Rüti wird – an der Zugerstrasse/Steinacherstrasse – ein dritter Kreisel gebaut. Er dient dem erwarteten Mehrverkehr des Discounters Lidl, der ab 2008 bauen will.
25. Unter dem Patronat des Theaters Ticino finden bis 5. August im Rosenmattpark die 17. Filmnächte statt. – Am Turm der reformierten Kirche werden in 32 Metern Höhe die acht Zifferblatthälften sowie die Zahlen und Zeiger montiert. Während sechs Wochen lebten die Wädenswil «zeitlos».



Peter Ziegler