ZUM EISENHAMMER

Schönenbergstrasse 23, Wädenswil

Eck- und «Tor»-Haus des bäuerlichhandwerklichen Quartiers oberhalb der Kirche in spätklassizistischem Sonntagsgewand: Schlanker Baukörper, straffes Satteldach, grosser Zwerchgiebel auf der Sonnenseite (damals Friedhof).
Ostfassade zum Sportplatz hin. Fotografie 1982


1864
Gottlieb Huber baut am Kirchweg ein Mehrfamilienhaus mit Dachzimmern. Der Name Eisenhammer verweist auf die Schmiede, die seit 1826 zwischen Schönenbergstrasse und Kirchweg stand (vgl. die Haustafel an der Schmiedstube).

1874
Im Eisenhammer wird Otto Hauser geboren. Er wird später als Prähistoriker bekannt und stirbt 1932 in Berlin.

1907
Für den Bau eines neuen Feuerwehrgebäudes (heute Stadtbibliothek) und die Korrektion der Schönenbergstrasse wird die Schmiede abgebrochen. Vor dem Eisenhammer befindet sich jetzt ein kleiner Platz.

1981–1986
Die Stadt erwirbt das Haus und die benachbarte Adlerburg, um einen Wohn-Neubau zu erstellen. Das Gemeindeparlament und die Stimmberechtigten verhindern das Vorhaben. 1986 wird der Eisenhammer renoviert.